Anzeige

Ab 21. April neue Selbsthilfegruppe gegen Depression

Initiative baut Angebot im Balance-Stützpunkt Berenbostel wegen hoher Nachfrage aus
 
Berenbostel. Aufgrund der hohen Nachfrage baut die Selbsthilfegruppe „Leben mit Depression- Gemeinsam statt einsam!“  in Garbsen-Berenbostel ihre ehrenamtliche Arbeit in Garbsen aus. Am Freitag den 21. April, um 18 Uhr findet daher erstmals eine Infoveranstaltung im Stützpunkt Berenbostel der Balance Therapie statt - Interessenten melden sich am besten zuvor bei Organisatorin Tina Loth, E-Mail: mittendrin@depressionen-hannover.de, oder unter Tel. 0 51 31 - 43 81 555 bzw. 0176 - 23 66 15 55 an.
Unter dem Motto „Hab Mut - es tut gut“ widmen sich also künftig zwei Selbsthilfegruppen in Berenbostel dem heilungsfördernden Umgang mit der Volkskrankheit Depression. Gemeinsam mit Fachleuten aus dem Gesundheitsweisen zeigen sie nicht nur Therapiemöglichkeiten und Lösungen vor Ort auf. Sie bieten Betroffenen auch die Chance, vertraulich Informationen und Erfahrungen auszutauschen sowie stärkende soziale Kontakte zu knüpfen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
57.181
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.04.2017 | 23:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.