Anzeige

protest gegen den wortbruch der landesregierung

Stell deine tasche weg - komm zur protestaktion !
Die landesregierung will die vor jahren eingeführten arbeitszeitkonten nicht ausgleichen !

Der personalrat der IGS Garbsen ruft "sein" kollegium für den morgigen dienstag zu einer protestaktion gegen den wortbruch der neuen kultusministerin auf. In der zweiten großen pause soll diese aktion vor dem haupteingang der schule stattfinden.

Alle kollegInnen sollten für ihr eigenes arbeitszeitkonto die tatsächlich geleisteten ( und nicht bezahlten ) überstunden ausrechnen; die meisten werden staunen, dass sich weit über 650 ( !!! ) stunden angesammelt haben. Und diese überstunden sollen nun entgegen der zusagen der landesregierung nicht ausgeglichen werden !


Die gewerkschaft erziehung und wissenschaft ruft außerdem zu einer demonstration am kommenden donnerstag, dem 8. mai 2008, um 13 uhr, vor dem kultusminsterium in Hannover auf.

Ihre zentralen forderungen sind:

- ausgleich der arbeitszeitkonten JETZT
- verzinsung der angesammelten stunden bei freiwilligem späteren ausgleich
- erleichterungen für berufsanfängerInnen
- weiterführen der altersteilzeit über 2009 hinaus
- angemessene vertretungsreserve ( bessere lehrerversorgung für die schulen )
- kleinere klassen und kurse

Weitere informationen durch die GEW: eMail@gew-nds.de
0
1 Kommentar
8
klaus millhahn aus Garbsen | 06.05.2008 | 22:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.