Anzeige

berenbostel chor ad libitum

die Teilnehmer während der verdienten Mittagspause

gelungene Proben im Lutherheim in Springe

Im Mai ging es wieder zu einem Chorwochenende an den Deister. Dieses Mal stand die Einstudierung der “Kleinen Orgelmesse“ von Josef Haydn, im Vordergrund für eine Aufführung am Sonntag, dem 21.5.2017, in der Horster Kirche.
Chorleiter Albrecht Drude, hatte einen perfekten Zeitplan für die ca. 30 Sängerinnen und Sängern erstellt, die natürlich gespannt waren, wie er sein erstes Chorwochenende mit ihnen gestalten würde.

Um es schon einmal vorweg zu nehmen: Er hat es super gemacht!

Insgesamt standen ihm fast 13 Stunden zur Verfügung, um mit Sopran, Alt, Tenor und Bass die „Klippen“ des anspruchsvollen Chorwerkes für Laiensänger anzusprechen und zu „umschiffen“. Das war eine wirkliche Herausforderung für beide Seiten. Dabei unterstützten ihn „Profi“ Demian Ewig am Piano und Chorsängerin Martina Struve, wenn Männer und Frauen getrennt probten.

“ Wir haben unser Ziel erreicht“, meinte Albrecht Drude, „ alles verlief bei diesem ansprechenden Ambiente sehr harmonisch, und ich habe den Eindruck, dass jeder wirklich sein Bestes gegeben hat. Besonders schön finde ich, dass auch Zeit genug war, sich persönlich noch näher kennen zu lernen.“

Wie wahr:
Dazu trugen natürlich auch die lustigen Abende im hauseigenen urigen „Luther – Kellergewölbe“ mit gut gefülltem Kühlschrank bei. Hier konnte man nach getaner Arbeit herrlich „entspannen“, vor allem, weil die choreigenen Künstler, mit ihren Instrumenten und launigen Vorträgen für tolle Stimmung sorgten.

Mit einem exzellenten Essen „Spargel satt“ ging die Freizeit zu Ende. Doch vorher gab es noch ein musikalisches Dankeschön für die gute Seele des Hauses, Frau Elke Schröder, und ihr tüchtiges Team. Unsere Beurteilung für Beköstigung und Betreuung: Eins mit Sternchen! Im nächsten Jahr kommen wir gerne wieder.

Jörg Dierksen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.