Anzeige

Osterwalder auf 10 Maschinen zu den Harley Days 2017 auf Sylt

Osterwalder on Tour , nicht alle zusammen bekommen zum Foto!
Mit 10 Motorrädern und einem gelben T1 „Hippie Bus“, Fahrer mit 6 Frauen an Bord und viel Gepäck ging es morgens los. Bis zur Fähre nach Römö (Dänemark) waren es 404 km. Die Regenkombis mussten zeigen, dass sie dicht sind, denn über die Hälfte der Strecke war Regen und starker Wind. Über 100 Motorräder auf der Fähre war ein Erlebnis, beim Anlassen der Maschinen war der Sound ohrenbetäubend. Platt aber ohne Probleme gegen 16.00 Uhr in List auf der Insel angekommen. Am Freitag trotz vieler Schauer zum HD Dealer in die Elisabethstraße, wo viele Harleys aufgereiht waren. Biker treffen, klönen und Mopeds anschauen. Abends große Party mit Live Band,, Tanz und Büfett. Mit der Harley am Samstagmorgen zum Treffen auf der Kurpromenade von Westerland. Ca. 700 Harley mit 1000 Biker. Frühstück im Luzifer und um 12.30 Uhr Abfahrt von der Promenade bei Sonnenschein unter dem Applaus von tausenden Urlaubern die sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Von hier aus ging es im Korso über die Insel bis nach List zum ersten Stopp. Scampi essen von Gosch und nach einer Pause weiter nach Wenningstedt zur Abschlussveranstaltung. Abends in den Irish Pub und bei Live Musik den Abend ausklingen lassen. Sonntagmittag mit Bus und Motorrad zum Geheimtipp nach Kampen zur „Kupferkanne“ (ein ausgebauter alter Bunker) mit großem Außenbereich. Lecker Kaffee und Kuchen. Dann weiter zum Morsumer Kliff und einmal zu Fuß herum. Abends schön Essen gehen und Montagmittag um 12.30 Uhr mit der Fähre wieder zurück. Vor Hamburg Stau und Regen, aber nach 7 Stunden alle gesund und heile wieder Zuhause angekommen. Ein Ritt von 1000 km am langen Wochenende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.