Anzeige

Oberender Schützen und der Heimatverein aus Eime (Hildesheim) messen sich im Schießen

Die Freudestrahlenden Sieger des Abends und Sandra Weißleder, die Stifterin der Pokale zusammen mit Hermann Weißleder (ganz links) und Reinhard Weißleder (ganz rechts)
Garbsen: Schützenhaus Osterwald Oberende | Der Schützenverein Osterwald Oberende hatte am Freitag, den 6. Januar im Schützenhaus an der Robert-Koch-Straße den Heimat- und Kulturverein Eime zu Gast.

Schon seit Jahren besteht ein enges Verhältnis zu diesem Ort bei Hildesheim. So hat z. B. der Vorsitzende des dortigen Heimat- und Kulturvereins, Hermann Weißleder, die Ortseingangsschilder von Osterwald angefertigt.

Auch die Jubiläumsscheiben des Schützenvereins Osterwald Oberende zum 100jährigen Bestehen des Vereins und zum 40jährigen Bestehen der Damensparte wurden von Hermann Weißleder in kunstvoller Handschnitzarbeit hergestellt.

Nun wollten sich die Heimatfreunde aus Eime mit den Oberender Schützen einmal im Schießen messen.
Die Idee zu diesem Treffen kam auf während einer Geburtstagsfeier in Eime, bei dem eine große Abordnung der Oberender Schützen anwesend waren.

Insgesamt 20 Heimatfreunde aus Eime waren dann bei dem Schießen dabei.

Der Schützenverein Oberende stellte mit insgesamt 23 Schützen auch eine stattliche Abordnung.

Nach einem von Reinhard Weißleder sehr schmackhaft zubereitetem Essen ging es dann in aller Ruhe zum Schießen um den "Weißleder Gedächtnispokal". Teilnehmen sollte jeder der Anwesenden. In die Wertung kamen aber dann nur die besten 12 jeder Mannschaft.

Das Ergebnis dieses Schießens ist eigentlich nebensächlich, soll hier aber zumindestens erwähnt werden.
Einzelsieger beim Heimatverein Eime wurde Dieter Lechner, und beim Schützenverein Detlev Andermann.
Der Wanderpokal blieb in diesem Jahr hier beim Schützenverein in Osterwald.

Besonders zu erwähnen ist noch, dass die Pokale von der Firma CSW Weißleder gestiftet wurden. Ausserderm übernahm die Firma CSW auch die gesamten Bewirtungskosten aller Teilnehmer.

Am Schluss des Abends (es war schon morgens) waren sich sich alle einig, dass es ein rund herum gelungener Abend war, und diese Veranstaltung unbedingt wiederholt werden soll. Beim nächsten Mal dann in Eime !
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 11.01.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.