Anzeige

Heimatverein radelt auf der Storchenroute

Die Frielinger Heimatfreunde vor dem Storchenmuseum
Garbsen: Heimatverein | Zwei mit Fahrrädern vollgepackte PKW-Anhänger und noch weitere Fahrzeuge mit Fahrradträgern waren notwendig, um alle Fahrräder der Frielinger Heimatfreunde nach Schlüsselburg an der Weser zu transportieren. Im historischen Scheunenviertel von Schlüsselburg angekommen, machte sich die Gruppe mit ihren Fahrrädern auf den Weg, um auf der Storchenroute nach Petershagen zu radeln.
Auf der Storchenroute erlebten die Heimatfreunde nicht nur viele sehenswerte Weserdörfer mit Herrenhäusern, alten Kirchen, Mühlen, Fachwerkgebäuden und Museen, sondern lernten auch insbesondere den Naturraum Weseraue kennen. Nicht ohne Grund ist diese Landschaft zwischen Petershagen und Schlüsselburg als Vogelschutzgebiet ausgewiesen.
In Widheim legte die Gruppe eine Picknickpause ein, um anschließend das in einem seltenen Drei-Ständer-Hallenhaus aus dem Jahr 1701 befindliche Storchenmuseum zu besuchen. Hier konnten sich die Heimatfreunde über das Leben der Störche, ihre Beziehungen zu Menschen und das Weißstorchprogramm Minden-Lübbecke informieren. Danach radelte die Gruppe weiter zum Schloss in Petershagen und nach einer kurzen Besichtigung wurde die Weser überquert. Von dort aus ging es dann gemütlich auf dem Weser Radweg zurück nach Schlüsselburg und anschließend mit den Autos und Anhängern zurück nach Frielingen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
1.101
Gert Henze aus Garbsen | 16.08.2017 | 09:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.