Anzeige

Frielinger Heimatverein radelt durch das Neustädter Land

Die Frielinger Heimatfreunde vor dem Café am Turm
Garbsen: Heimatverein | Frielingen. Es hat schon eine lange Tradition, dass der Frielinger Heimatverein einmal in jedem Jahr zu einer Radtour durch das Neustädter Land startet.
Schon früh am Morgen machte sich die Radlergruppe mit Autos und Anhängern, auf denen die Fahrräder untergebracht waren, auf den Weg zum Schafstall nach Esperke. Dort angekommen, ging es mit den Fahrrädern durch die reizvolle, ständig wechselnde Naturlandschaft nach Vesbeck. Nach einer kurzen Besichtigung der Vesbecker Wassermühle radelte die Gruppe weiter zum Besuch des Helstorfer Schmiedetages. Hier hatten die Frielinger Heimatfreunde ausreichend Zeit, die Ausstellungsräume und die Schmiede des Heimat-und Museumsvereins Helstorf zu besichtigen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt.
Frisch gestärkt radelte die Gruppe an der Zehntscheune in Amedorf vorbei nach Mandelsloh. Hier stand eine Besichtigung der St. Osdag Kirche auf dem Programm. Die romanische Basilika gilt als erster monumentaler Backsteinbau Norddeutschlands. Besonders beeindruckt waren die Besucher von der ornamentalen Deckenbemalung und der hervorragenden Akustik in der Kirche.
Auf Einladung der Familie Stark wurde im neben der Kirche befindlichen Café am Turm zur Kaffeepause eingekehrt. Anschließend radelte die Gruppe dann gemütlich wieder in Richtung Esperke und von dort aus ging es mit den Autos und Anhängern zurück nach Frielingen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.