Anzeige

Andreas Howorek neuer Vogelkönig beim SV Osterwald Unterende !

v.l.: Harald Howorek, Hans-Joachim Spintge, Sigrid Spintge, Andreas Howorek, Ron William Dreyer
Garbsen: SV Osterwald U/E | Am Sonntag nach dem Erntefest steht beim Schützenverein Osterwald Unterende das Vogelschiessen auf dem Programm.
Nachdem schon um 10.00 Uhr ein Häuflein Aufrechter im Schützenhaus aufgeräumt haben, trafen sich weitere mehr oder weniger ausgeschlafene Mitglieder um auf den wieder von Harald Howorek gefertigten Vogel mit dem Luftgewehr zu schießen!

Die Reihenfolge war festgelegt: erst musste das Zepter, dann der Reichsapfel, die Flügel und die Krone abgeschossen werden, bis es dann ums Ganze ging.
Geschossen wurde sitzend Aufgelegt (Sandsack), nach 12 Durchgängen war der Vogel „erlegt“.
Das Zepter schoß Harald Howorek ab, den Reichsapfel traf Ron William Dreyer. Beim linken Flügel war Andreas Howorek erfolgreich, den rechten Flügel beseitigte Hans-Joachim Spintge.
Die Krone schoß Sigrid Spintge ab, bevor es um den Rumpf ging: Ohne vorher zu wackeln kippte er beim Schuss von Andreas Howorek um!
Beim Bau des Vogels hat Harald Howorek für die Verbindungsstücke das gleiche Material wie beim letzten Mal verwendet; für das Zepter benötigten die Schützen/innen 6 Schuss, für den Reichsapfel 16 Schuss, den linken Flügel 16 Schuss, den rechten Flügel 41 Schuss, die Krone 18 Schuss und für den Rumpf noch einmal knapp 29 Schuss.
Andreas Howorek ist der 6. Vogelkönig in Unterende nach Andre Arand, Sigrid Spintge, Julian Ruhnke, Reiner Kothe und Hans-Joachim Spintge.
Alle Sieger bekamen dann eine Anstecknadel mit dem Emblem ihres Erfolges.
Das Schießen ist jetzt schon ein fester Bestandteil im Unterender Terminplan, Harald Howorek beginnt schon bald mit der Fertigung des nächsten Vogels für 2020.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.