Anzeige

Blutspendebesichtigung durch das Jugendrotkreuz Horst

Garbsen: JRK Horst | Das Jugendrotkreuz Horst besichtigte am 20.08.2019 die Blutspende des DRK Ortsvereins Horst. Zunächst erarbeiteten die Kinder mit ihrer Gruppenleiterin Maike wofür das Blut im menschlichen Körper notwendig ist und warum Blutspenden überhaupt erforderlich sind. Blut kann nicht künstlich hergestellt werden. Zur Versorgung von Unfallopfern, Patienten nach Operationen und zur Behandlung vieler Krankheiten sind Blutkonserven bzw. die verschiedenen Bestandteile des Blutes lebensnotwendig. Nach einer Stärkung am Blutspender Buffett und einer kleinen Bewegungseinheit machten sich die Kinder mit den verschiedenen Stationen der Blutspende vertraut. Hierbei begleiteten sie die Horster JRK Ortsleitung Petra Fanisch bei ihrer 81. Blutspende. Nach den Formalitäten an der Anmeldung mit Personalausweis und Blutspendeausweis ging es mit dem ausgefüllten Fragebogen zum kurzen Gesundheits-Check. Hier wurde ein winziger Tropfen Blut aus dem Ohrläppchen bzw. der Fingerkuppe entnommen zur Bestimmung der Konzentration des roten Blutfarbstoffes und die Körpertemperatur gemessen. Da die Kinder sehr erstaunt waren über die bereits geleistete Anzahl von 80 Spenden ihrer Ortsleitung Petra Fanisch erkundigten sich die Kinder sehr interessiert, wie oft ein Mensch Blut spenden darf. Die Kinder wurden darüber aufgeklärt, dass gesunde Menschen ab dem Alter von 18 Jahren alle 56 Tage Blut spenden dürfen. Dabei dürfen Frauen vier Mal im Jahr und Männer sogar 6 Mal im Jahr Blut spenden. Nun folgte die ärztliche Untersuchung. Hier wurden Puls und Blutdruck gemessen und der Fragebogen besprochen. Danach ging es in den Spenderraum. Alle Kinder drapierten sich um die Blutspende-Liege ihrer Ortsleitung und warteten gespannt auf das was folgt. Das Spenderteam erläuterte auch hier ganz detailliert wie der weitere Ablauf ist. Die Spende dauert 5 – 10 Minuten und es werden 500 ml Blut abgenommen. Die Kinder begutachteten die Untersuchungsröhrchen, das Blutbeutelsystem und die Punktionsnadel. Nach der Spende ging es für die Kinder nach Haus und für die Blutspenderin zu Stärkung an das leckere selbstgemachte Buffett des Ortsvereines. Weitere Infos unter www.drk-horst.de.
Text und Foto: P. Fanisch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.