31. Köstritzer-Cup für Freizeitkicker

Von links Franklebens Ortsbürgermeister Günter Küster, Getränkehändler Maik Patzner, Langeneichstädter Spargelbauer Ingo Hindorf und Gebietsverkaufsleiter Niels Rozynek. foto:jüpo
Braunsbedra: Harry-Kaßler-Sporthalle Frankleben |

Es ist zu einer langjährigen Tradition beim SV Friesen Frankleben geworden, dass die Freizeitkicker gleich gesinnte Teams, die sonst nicht im Wettspielbetrieb stehen, zum Turnier einladen. Deshalb wird nun schon die 31. Auflage des Köstritzer-Cup für Freizeitfußballer aus der Nachbarschaft ausgetragen.



Traditionell am letzten Freitag im Februar. Dank der großzügigen Unterstützung durch die Köstritzer Schwarzbierbrauerei und dem Gebietsverkaufsleiter Niels Rozynek. So werden am 25. Februar 2022 sechs Freizeitfußball-Teams um den begehrten Pokal und die Sachpreise kämpfen.
Die Auslosung der Spielfolge erfolgte kürzlich beim Sportförderer Getränkehof Patzner in Langeneichstädt. Spargelbauer Ingo Hindorf zog gemeinsam mit Günter Küster (Ortsbürgermeister Frankleben), Maik Patzner und Niels Rozynek die Paarungen.

Danach wird der SV Beuna (A) das Eröffnungsspiel gegen den SV Braunsbedra (AH) bestreiten. Pokalverteidiger MSV Buna Schkopau (AH), der in den letzten sechs Jahren den Köstritzer-Cup viermal gewonnen hat, spielt anschließend gegen den SV Röglitz. Gastgeber SV Friesen Frankleben trifft anschließend auf die PNVG Merseburg.

Die restlichen Ansetzungen findet man auf der Webseite des SV Friesen: www.svfriesen1887ev.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.