Anzeige

Löschbezirk 3 probt im Brandhaus Faßberg den Ernstfall

Das Brandhaus in komplett verqualmten Zustand
Am vergangenen Wochenende fand eine Fortbildung für Atemschutzgeräteträger der drei Ortswehren Dollbergen, Schwüblingsen und Katensen statt. Als Übungsobjekt diente das Brandhaus auf dem Fliegerhorst in Faßberg in der Südheide.

Unter der Leitung einzelner Kameraden der Fliegerhorst Feuerwehr Faßberg wurden einzelne Szenarien durchgespielt.

Zu Beginn stand auf dem Lehrplan, einmal eine Rauchgrenze zu sehen und zu erkennen. Unter realen Bedingungen wurde dargestellt, wie sich der gefährliche und heiße Rauch an der Decke sammelt und in Bodennähe noch immer genügend Sauerstoff und Sicht vorhanden ist um rechtzeitig das Gebäude zu verlassen.

Im Anschluss wurden einzelne Übungen gefahren, in denen die schnelle Personenrettung im Vordergrund stand. Über die Steckleiter in oberen Geschossen oder aus verqualmten Kellerbereichen wurde alles simuliert.

Es war erkennbar, dass das Truppweise und aber auch das Ortswehren übergreifende Hand-in-Hand arbeiten das A und O solch einer Übung bzw. eines realen Einsatzes sind.

Die nach der Personenrettung anstehenden Brandbekämpfungen wurden auch ebenfalls so real wie möglich simuliert und geübt. Ein ganz besonderes Lob gilt hier den Ausbildern vor Ort, die nach jeder Einsatzübung konstruktiv kritische Punkte ansprachen und gleichzeitig hilfreiche Tipps und Lösungsmöglichkeiten mit auf den Weg gaben, sodass auch hier ein weiterer Lern- bzw. Ausbildungserfolg erreicht werden konnte.

Da es an dem Tag zu einigen Überschneidungen mit weiteren Ortswehren aus dem Celler Raum kam, konnten die Pausen genutzt werden, um gemütlich zu frühstücken und die ein oder andere Szene noch einmal zu rekapitulieren.

Jeder Teilnehmer hatte an diesem Tag seinen Spaß und war mit Engagement und Einsatz bei der Sache. Diese Unterrichtseinheit soll in Zukunft fester Bestandteil in der Ausbildung auf Löschbezirksebene werden, resümierten alle drei Atemschutzgerätewarte der jeweiligen Ortswehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.