Anzeige

Zwei Meldungen von der Blaulicht-Front

Am Freitagabend, dem 9. Dezember 2011, hat ein bislang Unbekannter den Mitarbeiter eines Einkaufsmarkts am Neuenhausplatz in Erkrath-Unterfeldhaus überfallen, der Einnahmen des Geschäfts zur Bank bringen wollte. Kurz, bevor er sein Ziel erreicht hat, hat ihn der Räuber von hinten angestoßen und die Geldbombe, die dabei zu Boden gefallen ist, an sich genommen und sich in Richtung Niermannsweg davon gemacht. Nun bittet die Polizei unter der Telefonnummer 02104 9826450 um Hinweise, die zur Ergreifung des etwa 1,80 bis 1,90 Meter großen Mannes mit normaler Statur, der mit einem Oberteil mit langem Arm, einer schwarzen Weste, einer ebenfalls schwarzen Sturmhaube und dunkler Jeans bekleidet war, führen. (http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/mettman...).

Am frühen Montagabend, dem 12. Dezember 2011, hat eine Autofahrerin aus Mettmann mit einem Peugeot einen schweren Unfall verursacht, bei dem mehrere Menschen verletzt worden sind. Sie ist auf der L 403 in Richtung Mettmann gefahren und hat auf der stark abschüssigen Straße in Höhe der Einmündung Mettmanner-/Talstraße einen VW Passat übersehen, dessen Fahrerin verkehrsbedingt angehalten hat. Nahezu ungebremst ist die Unfallverursacherin auf das Heck des stehenden Autos geprallt. Der Aufprall ist so stark gewesen, dass der Passat in die Einmündung geschoben worden und dort mit einem Linienbus zusammengestoßen ist. Die Fahrerin des Passat ist nach eigenen Angaben nicht verletzt worden, im Bus haben sich allerdings zwei Frauen verletzt. Auch die Unfallverursacherin hat Verletzungen davongetragen. Alle sind in ein Krankenhaus gebracht worden, die verunfallten Autos sind nicht mehr fahrbereit gewesen und abgeschleppt worden. Der Sachschaden beträgt ungefähr 20.000 Euro, die Unfallstelle ist für eine Stunde teilweise gesperrt worden. (http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/2...)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.