Anzeige

Dollbergen und die "Rallye Dakar"

Volkswagen Service - Touareg
Uetze: Dollbergen | Die Vereine hatten am 1. Mai zum gemeinsamen Feiern auf dem Festplatz eingeladen. Was haben nun Dollbergen und die Rallye Dakar gemeinsam, die Rallye Dakar, die in diesem Jahr gar nicht in Afrika, sondern in Südamerika quer durch Argentinien und Chile stattgefunden hat?

Der Dollberger Lutz Meyer, der schon seit einigen Jahren die Rallye Dakar in der 80-köpfigen Mannschaft des VW-Teams begleitet, konnte einen kleinen Teil der Serviceausrüstung zeigen.

Fast ein Dutzend MAN-Trucks transportieren Teile und Ausrüstung der vier im Rennen eingesetzten Volkswagen Race Touareg 2. Sie benutzen die Serviceroute und sind für das Biwak mit der Errichtung der ca. 40 mal 55 Meter großen Wagenburg noch vor Eintreffen der Rallyeteams zuständig. Drei Race-Trucks sind jedoch für den Wettbewerb auf der Originalpiste gemeldet und bieten im Notfall technische Hilfe für die vier Race Touareg. Das gilt vor allem auch für die Marathonstrecke, die sich über zwei Tage erstreckt und wo die Wettbewerbsteilnehmer komplett auf sich selbst gestellt sind.

In Dollbergen gezeigt wurde ein etwas zahmerer Service - Touareg der Begleitfahrzeugflotte.

Der VW-Doppelsieg der Touaregteams mit Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) und Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA) ist sicher Beweis genug für die tolle Arbeit des ganzen Teams. Bemerkenswert ist noch, dass mit den Touaregs erstmals Dieselfahrzeuge die Tour gewonnen haben.

Hier nun die Bilder vom Rundgang auf dem Dollberger Festplatz.
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
39.425
Gertraude König aus Lehrte | 05.05.2009 | 23:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.