Anzeige

Ariana Grande: Sie spricht über ihr schlimmstes Erlebnis

Ariana Grande ist in Gedanken bei den Opfern von Manchester (Foto: Bondan Fajriwan, wikipedia, CC BY-SA 4.0)

Ariana Grande erinnert sich nun an den wohl schlimmsten Tag, den sie bis jetzt erlebt hat. Auch die Fans und die gesamte Welt werden wohl nie den Tag vergessen, als die Nachricht bekannt wurde.

Es ist unglaublich, wie Ariana Grande sich entwickelt hat. Am Anfang ihrer Karriere war sie noch das süße kleine Mädchen mit den roten Haaren bei Nickelodeon. Doch sie ist schon lange kein Teeniestar mehr. Mittlerweile gehört sie zu den erfolgreichsten Sängerinnen der Welt. Auf Instagram folgen ihrer Millionen, ihre Musikvideos auf Youtube werden von Millionen angeklickt und auch ihre Tour und ihr Merch sind heiß begehrt. Der Erfolg der “7 Rings”-Sängerin ist sogar so groß, dass sie das neue Gesicht von Givenchy wurde. Doch vor zwei Jahren musste Grande auch die Schattenseiten des Ruhms kennenlernen. In Manchester erlebte sie nämlich ihren wohl schlimmsten Tag.

Ariana Grande gedenkt den Opfern

Vor zwei Jahren passierte eine echte Tragödie bei einem Konzert von Ariana Grande. Während viele Fans im Mai 2017 die Manchester Arena besuchten, um die “Thank u, next”-Sängerin zu sehen, verübten Terroristen ein Attentat in der Konzerthalle. 100 Menschen wurden verletzt und 23 Menschen verloren ihr Leben. Ein unglaublich dunkler Tag für Ariana und die gesamte Welt. Auf Instagram postete die Sängerin deswegen ein Bienen-Emoji. Dies steht für den Zusammenhalt in Manchester. Auch wenn es ein echter Schock war, hat sich Grande nicht unterkriegen lassen. Sie organisierte sogar das Benefizkonzert “One Love Manchester”.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.