Anzeige

Der Schweriner Schlossgarten, ein bedeutender Barockgarten Norddeutschlands

Sichtachse von einem der Laubengänge in Richtung zum Schloss
Schwerin: Schlossgarten | Zu den großartigen Anlagen der Gartenkunst zählt der Schweriner Schlossgarten, für dessen Erhaltung und Pflege stets finanzielle Mittel aufgewendet werden müssen.

Der ehemals Großherzogliche Schlossgarten, heute Eigentum des Landes Mecklenburg-Vorpommern, präsentiert sich jedoch zu jeder Jahreszeit als eine besondere Sehenswürdigkeit des Landeshauptstadt.

Ein spezielles Merkmal der gesamten barocken Anlage sind die Laubengänge, die herrlichen Tunnelgebilde aus Weißbuchen, die Hofgartenbaudirektor Theodor Klett 1862 anlegen ließ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.