Anzeige

120 Jahre Schweriner Bahnhofsgebäude

Das Bahnhofsgebäude von 1890 wurde in seinem Äußeren weitgehend unverändert erhalten. Wesentliche Bestandteile der Sanierung waren die Erneuerung der Gleisanlagen, der Zugänge zu den Bahnsteigen und deren Überdachungen.
Schwerin: Hauptbahnhof | Im Jahr 1890 wurde das Empfangsgebäude des Schweriner Hauptbahnhofs errichtet, und zwar als typischer Bau im Stil der Gründerzeit. Bereits 1847 hatte Schwerin durch die Bahnstrecke nach Hagenow den Anschluss an die Verbindungsstrecke Hamburg-Berlin erhalten.
Nach 1890 wurden immer wieder Baumaßnahmen am Hauptbahnhof unternommen, so 1926/27 der Bau des Tunnels zu den Bahnsteigen, 1994 die Fertigstellung des Reisezentrums, 1997 die Einrichtung von Geschäften, 2001 die Erweiterung des Tunnelbereichs, von 2002 bis 2005 der Umbau zu einer modernen Verkehrsstation.
Bildreihenfolge: Vom Bahnhofsgebäude durch den Fußgängertunnel zu den Bahnsteigen, zurück zum Bahnhofsvorplatz mit seinen Anschlussmöglichkeiten und der Erläuterung des Namens "Grunthalplatz"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.