Anzeige

Schwerin Höfische Weihnacht.....

  Schwerin: Schloss | Nachtrag. Die Schweriner Volkszeitung hat sich heute 18.12.19 dem Thema angenommen und titelt in ihrem Beitrag mit -" Weihnachts-Debatte um zwei Euro" am Thema vorbei. 

Dabei geht es ja nicht um den Eintritt, sondern darum, wie man im Schlossinnenhof dazu kommt einen höfischen Weihnachtsmarkt durchführen zu können. Der Veranstalter  will also mit dem Markt kein Geld verdienen? Einige Händler teilten mir mit, dass die Standgebühren teilweise im dreistelligen Bereich für den Tag liegen würden. Die Stadtvertreter, die mutig genug sind, sollten einmal versuchen, dass die Kosten und Unkosten gegenüber der Stadt für diese höfische Weihnacht aufgelistet werden. Und was am Ende gespendet wird an den Schlossverein. Man kann nur hoffen das die Damen und Herren des Vereins die Tage dort pro bono flanieren. Wenn man mit der höfischen Weihnacht kein Geld verdienen will, warum nimmt man denn von den Händlern überhaupt Standgebühren? Reichen für die Deko, den Strom denn nicht die Gelder, der jetzt schon mehr als 10 000 Besucher aus? Natürlich will Herr Harder nie Geld verdienen, deswegen ist die von der Stadt mit  geförderte Zeitung -Schwerin live- auch immer voller PR Anzeigen. Achten Sie mal drauf.  


Ab dem 13.12.2019 finden Sie im Schweriner Schlossinnenhof einen exklusiven Höfischen Weihnachtsmarkt.
Nun die Stadt Schwerin hat ja bereits in der Innenstadt einen Weihnachtsmarkt, aber warum soll man in der zentrale der politischen Macht von Mecklenburg und Vorpommern, nicht noch eine Extra Wurst gebraten bekommen? 
Wir besuchten den Markt am Eröffnungstag gegen 19:30 Uhr. 
Ein Aufsteller mit Pfeil direkt vor dem Eingang zum Schloss bat uns 100 Meter rechts zu gehen, dort wäre der Eingang.
Höfische Weihnacht
Allerdings gab es auch hinter dem Aufsteller noch eine Kasse sodass der Weg eigentlich umsonst gewesen ist. Allerdings erfuhren wir auf dem rückseitigen Eingang wenigstens das im Eintritt  von 2.-€ zumindest schon der Besuch der Container Toilette   inbegriffen war. 
Um es vorweg zu nehmen, wir hatten für 2.-€ eigentlich etwas mehr erwartet und unter höfische Weihnacht hatten wir uns schon etwas mehr Höfisches erwartet. Das Ambiente im Innenhof des Schlosses war natürlich stimmig, was ja auch im Innenhof eines Schlosses kein Problem sein dürfte.
Extra Würste gab es keine und auch sonst hat mich ehrlich gesagt nichts vom Hocker gehauen. Übrigens hätte ich mir mehr Hocker sprich Sitzplätze gewünscht, um nicht immer im Stehen meinen Punsch oder mein Brötchen zu verspeisen. Es gab zwar ein kleines Zelt, mit Sitzbänken aber eben nur für reservierte Gäste...
Preislich waren Getränke und Speisen wohl eher an die Gehälter der Landtagsabgeordneten und deren Mitarbeiter angepasst. Ich persönlich glaube das Pommes & Currywurst auch bei 2.-€ Eintritt keine Berechtigung auf 6,50 € haben.

Man hat sich vielleicht Mühe gegeben, hatte aber kein Händchen um den Titel der höfischen Weihnacht zu vermitteln. 
Die Stände waren wohl noch nicht wirklich gut aufgestellt, bei einem wirklichen Ansturm wäre das Catering wohl schnell zusammengebrochen. Unser Punsch ohne Alkohol (je 2.-€) hat gut geschmeckt und unser Baguette mit Schweinefleisch ( je 5.-€) war hervorragend und hätte mit Sitzplatz sicher noch besser gemundet. 
Ein Veranstalter war erstmal nicht auszumachen, denn zwangsläufig muss man sich als Journalist auch einmal diese Fragen stellen. Wie kommt man als Veranstalter in den Hof des Schweriner Schlossen der gleichzeitig ja auch noch das politische Zentrum von Mecklenburg-Vorpommern ist. Wer verdient daran und was haben die Caterer und Standbetreiber  für die Stände gezahlt? Hat die Stadt Schwerin an der Veranstaltung verdient, gibt es Spenden an die Tafel oder für eine anderen guten Zweck? 
Im Impressum finde ich Herrn André Harder als verantwortliche Person. Der Mann ist in Schwerin gut aufgestellt und ist auch verantwortlich für das Monatsmagazin Schwerin live und das büro v.i.p. das unter anderem auch Aufträge von der Stadt bekommt. 

Büro v.i.p    

 Schwerin live

Man könnte ja auch einmal hinterfragen was mitten im Herzen von Mecklenburg.Vorpommern Alphornbläser oder Jazz mit einer höfischen mecklenburgischen Weihnacht  in Mecklenburg zu tun haben? Welche Kinder findet man eigentlich beim Figurentheater um 15 Uhr im Schlossinnnenhof?   


       

   
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.