Anzeige

In Schwerin: Offene Kugel als mahnendes Kunstobjekt

Skulptur "Gebrochene" von Thomas Lehnigk, Bürgermeister-Bade-Platz
Schwerin: Bürgermeister-Bade-Platz | Seit April 2009 steht auf dem Bürgermeister-Bade-Platz die stählerne Skulptur „Gebrochene“ von Thomas Lehnigk. Die offene rostbraune Kugel mit dem Durchmesser von zwei Metern setzte der Bildhauer aus kleinen Stahlscheiben zusammen.

Das Kunstobjekt stellt den Planeten Erde dar, der symbolisch bereits für künftige Generationen geborsten ist. Der Bildhauer Lehnigk ruft durch sein Werk dazu auf, mit der Natur rücksichtsvoller umzugehen, und er mahnt, sie nicht durch hemmungsloses Handeln zu gefährden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.