Anzeige

In Schwerin ausgestellt: Farbenfrohes Romy-Schneider-Großporträt von Klaus Freytag

Klaus Freytag, "RomySchneider", Öl/Leinwand, 100 x 120 cm
Schwerin: Schlossstraße | Klaus Freytag, ein Meister der Porträtkunst, lässt in seinen Bildnissen das eigenwertige Spiel von Farben und Linien zu und vermittelt dadurch den Dargestellten den Ausdruck einer tiefen Bedeutung.

Als Vertreter eines gemäßigten Impressionismus vermag er durch riskante Farbkompositionen und dominierende Konturen außergewöhnliche Persönlichkeiten vortrefflich zu beschreiben.

„Menschlichkeiten“ lautet der Titel seiner Ausstellung, die im Treppenhaus des Schweriner Finanzministeriums gezeigt wird. 60 Porträts stellen bedeutsame Personen der Zeit und Geschichte vor, von Audrey Hepburn, Ernst Barlach bis zu Maria Callas, August Renoir und Michelangelo Buonarotti.

Romy Schneider zählt ebenfalls zu dieser Reihe „Menschlichkeiten“, denn sie gehört zu den wenigen deutschen Leinwandlegenden, die auch international zu Ruhm gelangt sind. Klaus Freytag hat ein poetisches Porträt dieser verletzlichen Frau festgehalten.

Zur Person Klaus Freytag:
Klaus Freytag lebt seit 1980 in Grebs bei Ludwigslust. Er hatte in den 1970er Jahren an der Hochschule für Bildende Künste Dresden studiert. Ab 1977 war er als freischaffender Bildhauer in Dresden tätig. Seit 1989 steht die Malerei im Mittelpunkt seines Schaffens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.