Anzeige

Die Stadt sucht einen neuen Inselwirt? Vielleicht sollten wir uns einen neuen Bürgermeister suchen?

Schwerin: Stadthaus | Die Stadt sucht mal wieder einen neuen Inselwirt habe ich heute in Zippendorf am „Rettungskiosk“ gelesen. Wenn ich mir aber die gegenwärtige Situation in Schwerin vor Augen halte und die desolaten Zustände hier unten in Zippendorf, muss man sich wohl eher einen neuen Bürgermeister suchen als einen neuen Inselwirt.
Diese Zustände hier in Zippendorf sind ein Witz, wenn ich daran denke, dass dieser Bürgermeister sich dazu hergibt hier eine blaue Umweltfahne hochzuziehen….
Sieht dieser Bürgermeister nicht den Dreck, das verfallenen Strandhotel? Jetzt macht auch noch die Strandperle zu ! Die Gasstätte Mueßer Bucht wurde auch vergeben, eigentlich unter der Auflage als Freiluftgaststätte erhalten zu bleiben, die Fähre schon lange dicht, jahrelang eine Ruine. Die Bezirksparteischule fällt bald von allein zusammen, der Fernsehturm dicht, Die Halle am Fernsehturm mit dem Feuerwehrmuseum ein Fass ohne Boden. Die Baustelle an der B321 scheint ein Desaster zu werden, nicht nur vom finanziellen her, sondern auch vom Umweltschutz, dort schüttet man Moore zu und gräbt die Lewitz um. Presst mittels Rame Hunderte Pfeiler in den Boden. Tausende Pendler werden tagtäglich mitten durch ein Wohngebiet gelost ohne Rücksicht auf die Anwohner. Die Sperrung der Brücke in Mueß über die 321 (1 Jahr lang) wird im Super Gau enden. Aber was macht „unser“ Bürgermeister, sucht mal wieder einen neuen Inselwirt, dabei hat er noch im Mai 2019 den neuen Inselwirt regelrecht hofiert. Wir als Schweriner Bürger sollten uns mal Gedanken machen, was wir für unsere Stadt tun können, bevor diese einstmals herrliche Stadt der Seen und Wälder, endgültig den Bach runter geht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.