Anzeige

Auf dem Schweriner Platz Alter Garten

Ein Blick auf den Platz Alter Garten mit der Siegessäule, die 1874 zum Gedenken an die im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 gefallenen Mecklenburger errichtet wurde. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Alter Garten | Viele historische Ereignisse haben sich auf dem Platz Alter Garten im Zentrum der Altstadt ereignet. Seit dem 19. Jahrhundert spiegeln sich alle bedeutenden Geschehnisse Norddeutschlands auf diesem Areal vor dem Schloss wider.

Um nur ein paar Beispiele anzudeuten - hier ließ der Großherzog von Mecklenburg, Friedrich Franz IV., 1914 seine Regimenter antreten, die Nazis veranstalteten an diesem Ort ihre Paraden und Aufmärsche, 1945 zogen die Amerikaner, dann abgelöst durch die Briten und gefolgt von den Sowjets in die Stadt ein, alte Fotos von 1953 zeigen die vielen Teilnehmer, die sich vor einem Stalinbild verneigen mussten.

Der Alte Garten war Aufmarschgebiet der SED-Machthaber, Kampfgruppen, Erster-Mai-Demonstrationen, bis hier ein kilometerlangen Demonstrationszug zum Gelände auf dem Alten Garten das Ende der SED-Machthaber auch im Norden der DDR einläutete.

Viele halten den Alten Garten für den großartigsten Platz Schwerins, in unmittelbarer Schlossnähe gelegen, von einer Reihe repräsentativer Gebäude umgeben, ein Platz, der so viel Pracht, Paraden und Proteste aushielt.

Januar 2018, Helmut Kuzina
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.