"Eine kleine Schweriner Minderheit will radikalisieren und den Staat destabilsieren..."

Schwerin: Bertha-Klingberg-Platz | Achtung kann Spuren von Satire enthalten. 
Schwerin, zu einem erneuten Protest traf sich eine kleine Minderheit von Schwerinern auf dem Bertha-Klingberg-Platz , die nach Ansicht des Innenministers von Mecklenburg-Vorpommern Christian Pegel, die Absicht hat, sich zu radikalisieren und die Ordnung des Landes zu Destabilisieren.  
Deswegen ist diese kleine Minderheit ja auch vorwiegend mit der ganzen Familie angerückt, hier auch viele Frauen und Kinder, mit widerwärtigen Parolen, die diese noch dazu frech und ungeniert den Anwesenden präsentierten. Noch dazu waren rote Luftballons zu sehen und zum Ende der Veranstaltung hatte diese Minderheit auch noch die Frechheit das Lied " Kleine weiße Friedenstaube" anzustimmen. Das Lied trug natürlich noch mit dazu bei, das sich die Teilnehmer weiter radikalisieren wollten um die Stimmung weiter zu Destabilisieren! 

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

Jeder der Anwesenheit spürte geradezu die aufgeheizte Stimmung auf diese Versammlung . 

__________________________________________________________________________
POL-SN: Versammlungsgeschehen in der Landehauptstadt Schwerin
Nr.5122188 | 15.01.2022 | PP HRO | Polizeipräsidium Rostock
Schwerin (ots) -

Am 15.01.2022 ab 11.00 Uhr fand eine angemeldete Versammlung
mit kritischem Bezug zu den Corona-Maßnahmen in Schwerin statt. Nach einer Auftaktkundgebung auf dem Bertha-Klingberg-Platz setzte sich der Aufzug über die Graf-Schack-Allee und Werderstraße in Richtung Bürgermeister-Bade-Platz in Bewegung. Von dort aus verlief der Aufzug weiter über die Wismarsche Straße, den Marienplatz und die Goethestraße, bis er an seinem Ausgangsort endete. Hier fand eine Abschlusskundgebung statt.
An der Versammlung nahmen in der Spitze ca. 1070 Personen teil.

Parallel fand auf dem Bertha-Klingberg-Platz auch eine Protestversammlung zum oben genannten Aufzug statt. An dieser nahmen etwa 20 Personen teil.

Beide Versammlungen nahmen einen friedlichen Verlauf.

Während der Versammlungen wurde von der Polizei ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz festgestellt. Des Weiteren kam es im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen zu zwei Beleidigungen und zum Zeigen des "Hitlergrußes" durch Personen außerhalb der Versammlungen. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt.
__________________________________________________________________________

  
0
3 Kommentare
16.836
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 15.01.2022 | 19:12  
20.321
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 15.01.2022 | 19:12  
16.836
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 15.01.2022 | 19:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.