Anzeige

Oktober 2019: Fotografischer Streifzug durch den Schweriner Schlossgarten

Vom Schloss geht es über die alte Drehbrücke mit den Initialen „FF“ (Friedrich Franz) zum Schlossgarten, dem sehenswerten Barockpark Norddeutschlands. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Schlossgarten |

Der Barockgarten des Schlosses beeindruckt im Herbst immer noch durch die mit Blumenbeeten eingefassten, großzügigen Rasenflächen, durch den alten Baum- und Heckenbestand und die verfärbten Laubengänge.

Angelegt wurde der Schlossgarten südlich des Schlossgebäudes von dem Gartenbaumeister Jan Legeay aus den Niederlanden in den Jahren 1748 bis 1756. Die barocke Parkanlage entstand nach französischem Vorbild.

Leider sind die zahlreichen Skulpturen des sächsischen Hofbildhauers Balthasar Permoser (1651-1732) im Oktober bereits für die kalte Jahreszeit verpackt worden.

Trotzdem ist der Schlossgarten auch im Herbst durchaus ein beliebtes Ausflugsziel.

Oktober 2019, Helmut Kuzina
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.