Anzeige

Goldreigen für Herringer Taekwondokas

Hamm: Taekwondo Herringen | Gronau: Der TKD Herringen nahm mit einem 18köpfigen Team an den TKD Games in Gronau teil. An den Meisterschaften beteiligten sich rund 250 Wettkämpfer aus 24 Vereinen. Für internationales Flair sorgte eine 35 Mann starke Mannschaft aus dem benachbarten Enschede. Die Herringer Sportler zeigten eine glänzende Vorstellung und kehrten mit einer fast perfekten Bilanz zurück. In der Teamwertung erreichte der TKD Herringen mit einer Ausbeute von 17 x Gold und 1 x Silber Platz 2 hinter der Mannschaft aus Enschede und vor dem Team Kocer aus Dortmund. Selin Yeyden, Eslem Tunc und Esmanur Balci ließen nichts anbrennen und konnten ihre Kämpfe jeweils vorzeitig durch technische Überlegenheit für sich entscheiden. Einen hart geführten Kampf musste Tugce Bozdemir bestreiten. Sie setzte sich im Finale aber letztendlich durch. Weitere Goldmedaillen holten sich Nevin Bozdemir, Seyma Bozdemir, Sezen Yeyden, Tuncay Bozdemir und Sena Celik. Mit ihrer technischen und taktischen Überlegenheit konnte Elvan Balci ihre Klasse souverän für sich entscheiden. Ein spannendes Finale lieferte Illyas Ayyaou. Er stand hier einem Sportler aus den Niederlanden gegenüber. Als es nach zwei Runden 3:3 stand, musste der Golden Point entscheiden. Hier konnte der Herringer Sportler den ersten Treffer ansetzen und den Kampf für sich entscheiden. Fatma Dalci, Ebru Güclü und Kürsad Cakmak konnten ebenfalls ihre Klassen für sich gewinnen. Eine Niederlage hingegen musste Ensar Inal einstecken. Er verlor seinen Abschlusskampf mit 2:1. Sein Bruder Furkan mit sechs Jahren der Jüngste im Team bestritt in Gronau seinen ersten Kampf und zeigte eine gute Vorstellung. Er bezwang seinen Kontrahenten aus Nottuln nach Punkten mit 8:4. Die Trainer Cevdet Gürle und Metin Yeyden waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Hervorzuheben sind insbesondere die Leistungen von Burak Balci und Selin Cakmak. Burak Balci, der gleich vier Mal auf die Matte musste, konnte seine Begegnungen durch viel Kampfgeist und einen starken Siegeswillen für sich entscheiden. Selin Cakmak überzeugte durch ihre technischen Kombinationen und besiegte ihre Gegnerinnen vorzeitig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.