Anzeige

Stammtisch der Piratenpartei in Burgwedel am 1.11.10

Burgwedel: Gaststätte Am Markt | Ahoi,
wir hatten unser Treffen wieder in Burgwedel. Diesmal haben wir 2 Piraten begrüßt aus Celle. Hendrik S und noch eine weitere Piraten aus Celle. Auch wahren noch Anwesend Axel B.,Jürgen J. und Jürgen H.

Unsere Themen waren die Kommunalwahl, und die Themen zur Kommunalwahl. Dabei war uns klar, das es immer von Ort zu Ort unterschiedliche Themen gibt auf die wir eingehen müssen. Auch die Kandidatensuche für die Bezirke stand auf unsere Liste. Wie kann man als kleine Partei (12000 Mitglieder Bundesweit) viele Kommunen besetzen. Wir haben von den 12000 Mitgliedern ja nur ca. 1000 Mitglieder in Niedersachsen. Das ist wenig für ein Flächenland wie Niedersachsen. Es kommt aber darauf an, das wir viele Aktivieren. Nur dann haben wir eine Chance.

Dann haben wir die Probleme bei der Hähnchenmast mit den Antibiotikas besprochen. Dort besonders die Gefahren für die Menschen, durch die Antibiotika. Es kann passieren, das die Antibiotika bei bestimmten Krankheiten nicht mehr richtig wirkt. Es bilden sich evtl. Resistenzen durch den zu hohen Antibiotika Einsatz.

Aber auch der Anbau von Mais als Futter und seine Folgen. Da wiederum die Angst, das durch den Mais die Rattengifte nicht mehr wirken. Das Rattengift wird durch ein Vitamin K aufgehoben. Das fällt bei den Maisanbau an. Wird viel Mais angebaut, ist die Gefahr sehr groß.

Es war ein sehr Konstruktiver Stammtisch in Burgwedel. Leider kamen die Gäste nicht zu uns, mit denen wir einen guten Kontakt haben.

Ich hatte ich keine Flyer über Wietze dabei. Sonst hätte ich sie in der Wirtschaft am Markt gelassen. Die sind sehr Informativ.

Ende war so um 23.00 Uhr.

Bis dann
LG von J.Hey
0
1 Kommentar
unentschlossener Wähler
unentschlossener Wähler | 06.11.2010 | 11:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.