Anzeige

Das blaue Band der Sympathie - oder auch was lange währt, wird endlich gut!

Das blaue Band der Sympathie...
Burgwedel: Schillerslager Straße | Die Einweihung des Radweges Schillerslage nach Engensen (oder auch Engensen - Schillerslage) - je nachdem wie man es sehen will - war heute 11.30 Uhr pünktlich auf Engenser Gebiet.
Dort wo der befestigte Weg auf den Betonweg geführt wird fand der festliche Akt statt.

Erst sprach von der Region Hannover Herr Franz, dann Herr Hoppenstedt (Herr Baxmann ließ ihm den Vortritt, da die Gemeinde Burgwedel das größere Stück Radweg stemmen mußte), dann Herr Baxmann sowie Herr Thieleking und Herr Stein.

Laut verschiedener Aussagen wurde an dem Radweg zwischen 20, 10 und 4 Jahre geplant.
Na ja, da kann man verschiedener Meinung sein!

Fakt ist, dass die Radler diesen Weg bereits seit langer, langer Zeit nutzen. Leider mußte dazu das Rad teilweise geschoben werden, da durch die Reiter der Weg ziemlich tief aufgewühlt war. Und die Brücke zu überqueren verlangte auch einiges an Balance und zuletzt auch Vertrauen, dass die morschen Bretter halten!

Ein Rückblick ins Jahr 1851 ergab, dass es bereits dort Meinungsverschiedenheiten gab.
Nach der Begradigung der Wulbeeke mussten man sich einigen, welches Gebiet Schillerslage an Engensen bzw. umgekehrt abzugeben hat. Das dauert nach Anruf des Amtsamts zur Schlichtung ca. noch 1 Jahr.

Der Radweg hat ca. 150.000 € gekostet. 90.000 € wurde überregional getragen, 25.000 € die Stadt Burgdorf, der Rest die Gemeinde Burgwedel. Die Brücke wurde von der Gemeinde Burgwedel getragen.

Von Herr Thieleking kam der Hinweis, dass bereits bei der Gebietsreform 1974 der landwirtschaftliche Weg von Schillerslage bis kurz vor dem Wald asphaltiert wurde und dass auch noch ggf. dazugerechnet werden könnte.

Das könnte im Laufe der Geschichte wohl noch einige Sachen aufrechnen. Jedenfalls heute waren alle von sich und der Planung begeistert.

Und der Radweg ist wirklich gut geworden!
0
1 Kommentar
3.851
Ralf Schünemann aus Burgdorf | 09.07.2011 | 11:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.