Anzeige

Unheimliches im Staatsforst Fuhrberg

Am Wegesrand lauert eine steinalte Hexe.
Burgwedel: Staatsforst Fuhrberg |

Der Staatsforst Fuhrberg zählt zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten im Norden der Region Hannover. Hier gibt es neben Mischwaldgebieten ausgedehnte dunkle und dichte Nadelwälder, die den Wanderer mit ihrem würzigen Duft erfreuen.

Das hier einfallende Licht lässt manche Dinge zuweilen bizarr oder unheimlich erscheinen. Es braucht nur wenig Fantasie, um plötzlich Hexen, Wölfen oder Monstern zu begegnen.
Dabei ist die Hexe einfach nur eine Wurzel, der Wolf ein Fuchs, das Monster ein Baum und die Hexenhütte im Schnee ein verfallener Unterstand in einem mit Planen abgedeckten Spargelfeld. Die Ufer des Flüsschens Wuhlbeck sind natürlich harmlos. Allerdings stand heute (14.04.2015) in unserer Zeitung, dass in dieser Gegend tatsächlich ein Wolf gesichtet worden ist.
8 15
7 11
4 11
2 12
5 13
2 12
9
10
10
5 13
10
2 10
30
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
14 Kommentare
915
Heyo Strenge aus Papenburg | 14.04.2015 | 22:28  
28.197
Shima Mahi aus Langenhagen | 14.04.2015 | 22:33  
28.614
Gundu la aus Mannheim | 14.04.2015 | 23:00  
28.197
Shima Mahi aus Langenhagen | 14.04.2015 | 23:01  
27.537
Heike L. aus Springe | 15.04.2015 | 09:10  
25.236
Andreas Köhler aus Greifswald | 15.04.2015 | 11:00  
25.169
Carmen L. aus Pattensen | 15.04.2015 | 11:21  
62.881
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 15.04.2015 | 13:56  
3.939
Matthäus Felder aus Lichtenstein | 15.04.2015 | 14:05  
9.362
Hildegard Schön aus Barsinghausen | 15.04.2015 | 14:11  
27.933
Eugen Hermes aus Bochum | 15.04.2015 | 21:34  
28.197
Shima Mahi aus Langenhagen | 15.04.2015 | 22:17  
64.072
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 15.04.2015 | 23:08  
32.304
Gertraud Zimmermann aus Rain | 17.04.2015 | 11:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.