Anzeige

HAIN-SCHWEBFLIEGE

5
Bei den Männchen der Hainschwebefliege stoßen die Augen an der Stirn zusammen
Die Hainschwebfliege (Episyrphus balteatus), auch
Winterschwebfliege genannt, ist 8-12 mm lang.
Sie sind in ganz Europa verbreitet und fliegen das ganze
Jahr (vermehrt zwischen März und Oktober ).
Sie überwintert ausgewachsen und fliegt manchmal mitten
im Winter umher. Daher der Name Winterschwebfliege.
Sie wandert oft über große Strecken.
Die Hainschwebfliegen sind Nützlinge.
Die Larven ernähren sich von Blattläusen und werden
deshalb oft zur Blattlausbekämpfung eingesetzt.
Im erwachsenen Stadium ernähren sie sich von Nektar und
Pollen der Blütenpflanzen. Sie sind Bestäuber.
Sie ahmen das Aussehen der Wespen nach (Mimikry).
Die Hainschwebfliege gehört aber zu den Zweiflüglern
(Diptera).
5
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
7.853
Bodo von Rühden aus Dautphetal | 24.06.2008 | 21:08  
18.038
Uta Kubik-Ritter aus Uetze | 24.06.2008 | 22:08  
3.659
Josie Hoffmann aus Aichach | 24.06.2008 | 23:20  
15.136
Corinna Matthes aus Langweid am Lech | 25.06.2008 | 13:43  
3.489
Roland Greißl aus Fuchstal | 25.06.2008 | 16:30  
19.470
Günther Jatzkowski aus Burgdorf | 07.04.2009 | 13:54  
17.290
Susanne Bartelsmeier aus Burgwedel | 07.04.2009 | 20:18  
58.253
Werner Szramka aus Lehrte | 04.06.2009 | 14:24  
7.296
Siegfried Kuhl (sk1941) aus Marburg | 06.07.2009 | 12:32  
24.159
Willi Hembacher aus Affing | 07.07.2009 | 23:22  
70.205
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 08.07.2009 | 04:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.