Anzeige

Strahlende Kinderaugen beim Bridge-Treff GBW

Der interKULTURelle Kinderchor
Volles Haus gab es am 8. Dezember 2016 in der Gaststätte am Springhorstsee. 76 Mitglieder waren der Einladung zu einem adventlichen Beisammensein des Bridge Clubs gefolgt.
Die 1. Vorsitzende Barbara Wübbels begrüßte die Bridger mit einer kleinen Geschichte, in der zum Ausdruck kam, wie wichtig es ist, in einer Gemeinschaft sich wohlzufühlen, um Lebensfreude und Lebensmut zu tanken. Wenn Gemeinsamkeit gelebt und gefördert wird, ist der Grundgedanke von Weihnachten lebendig, meinte die Rednerin.
Nach einer gemütlichen Kaffeerunde mit Stollen, Lebkuchen und allerlei anderen Leckereien, wurde an 19 Tischen ein Bridgeturnier gespielt, bei dem die Paare Brigitte Wieschollek mit Rosi Blöchl und das Ehepaar Wübbels den 1. Platz belegten.
Dann traf man sich zu einem Sektempfang im märchenhaft geschmückten Wintergarten, damit im Saal die Tische für ein festliches Menü hergerichtet werden konnten.
Als alle Teilnehmer ihren Platz eingenommen hatten, begann eine weihnachtliche Feierstunde, bei dem es so manchem Gast warm ums Herz wurde. Frau Regina Gresbrand und Frau Eva Scharpenberg hatten mit Kindern vom "InterKULTURellen Miteinander" Lieder, Gedichte und Tänze eingeübt, um sie an diesem Abend vorzuführen. Obwohl die meisten der Kinder erst seit kurzem in Deutschland sind und die deutsche Sprache kaum beherrschen, trugen sie gut verständlich und mit Feuereifer ihr Gelerntes vor. Die Augen strahlten, und man spürte die Freude und den Stolz der Kleinen, ihr Können darzubieten.
Frau Gresbrand führte mit einfühlsamen Erzählungen von früheren Weihnachtsfesten durch das Programm. Kindheitserinnerungen wurden wach , als sie vom sogenannten "Bunten Teller" sprach. Auch der Blick durch das Schlüsselloch ins Weihnachtszimmer war sicher allen noch gut bekannt. Nur zu gerne hätte man damals das Christkind gesehen, das neben einem kleinen Spielzeug meistens noch Socken, Mützen oder Handschuhe brachte.
Mit diesen Erinnerungen sangen alle gemeinsam noch einige Weihnachtslieder, um dann ein festliches Menü zu genießen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
28.107
Shima Mahi aus Langenhagen | 10.12.2016 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.