Anzeige

Narren spielen Bridge

Eine bunte Gesellschaft fand sich am Rosenmontag im Wohnpark ein. Der Vorstand des Bridge-Treff Großburgwedel hatte zu einem fröhlichen Karnevals-Bridgeturnier eingeladen. Es kamen Pipi Langstrumpf, die Gretel von der Post, eine Lorelei, ein Cowgirl und ein Cowboy, Quax-der Bruchpilot, ein Clown, feine Divas, freche Lausbuben und blau-, grün-,orange-oder schwarzhaarige Traumgestalten. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. Aber auch Spieler ohne Verkleidung oder mit einem netten Hütchen hatten ihre Freude an der gemeinsamen Veranstaltung.
Bei Sekt und Knabbergebäck wurden zunächst einmal alle Kostüme bewundert, und man fand Gelegenheit zu netten Gesprächen. Zwei lustige Kurzgeschichten - vorgetragen von der 1.Vorsitzenden Barbara Wübbels - trugen zur allgemeinen Erheiterung bei. Natürlich durften auch die leckeren Berliner Ballen nicht fehlen.
Während man bei sonstigen Bridgeturnieren immer den gleichen Partner hat, wurden an diesem Abend nach zwei Spielen die Partner gewechselt, so dass es zu ganz neuen Bridgevereinigungen kam. Viele Teilnehmer begrüßten die Gelegenheit, in lockerer Runde andere Partner zu erleben.
Am Schluss gab es dann natürlich kein Siegerpaar. Herr Dr. Harteneck wertete alle Ergebnisse mit dem Computer aus und konnte Erika Vogeler zum individuellen Sieger gratulieren. Den 2. Platz belegte Frau Erika Rust und den 3. Platz errang Frau Annelore Bock.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.