Anzeige

Bridge und Spargel satt

Wer gewinnt das weiße Gold?
Wie in jedem Jahr, so trafen sich auch jetzt wieder die Mitglieder des „Bridge-Treff Großburgwedel“ zu einem Spargelturnier im Alten Zöllnerhaus in Schlage Ickhorst. Dieses Turnier erfreut sich großer Beliebtheit. Zum einen kann man mit Spargel gefüllte Körbchen gewinnen, und zum anderen gibt es nach dem Kartenspiel satt Spargel, serviert mit Schnitzeln, verschiedenen Sorten Schinken, leckeren Soßen und neuen Kartoffeln. Und bevor man über ca. 3 Stunden das Gehirn anstrengte, um die besten Anschriften bei den verschiedenen Kartenkonstellationen zu erreichen, konnte man sich auch noch an einem Kuchenbüffet stärken.
Bei so viel Gaumenfreuden herrschte eine fröhliche, lockere Stimmung, so dass der Wettkampf fair und harmonisch verlief. Die ersten vier Siegerpaare: Ehepaar Ulrich, Ehepaar Wübbels, Lieve Klöpper und Erika Vogeler, Siggi Hanke und Dietlind Lonz wurden mit viel Beifall bedacht und durften jeder eine gute Portion Spargel mit nach Hause nehmen. Aber auch 2 Paare, die die genaue Mitte erreicht hatten, und das vorletzte Paar konnten sich über die hübschen Spargelkörbchen freuen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Nordhannoversche Zeitung | Erschienen am 17.06.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.