Anzeige

Werder Bremen – Bayer Leverkusen: Marko Arnautovic soll es gegen die Werkself richten

Am Mittwochabend trifft Werder Bremen auf Bayer Leverkusen. Bremen macht sich in dieser Saison Hoffnungen auf das internationale Geschäft. Noch haben die Hanseaten aber einen Punkt Rückstand auf die Europapokal-Plätze. Auf gutem Weg nach Europa ist da schon Gegner Leverkusen, die mit 24 Punkten und Platz fünf nur einen Punkt hinter Rang zwei liegen.

Arnautovic
Hoffnungsträger Marko Arnautovic
(Bild: de.freepik.com)
Zehn Tage nach dem Wechsel von Manager Klaus Allofs von Werder Bremen zum VfL Wolfsburg haben die Werderaner im direkten Duell mit den Wölfen ein 1:1-Unentschieden erkämpft. Durch den gewonnenen Punkt bleiben die Bremer auf Platz sieben der Tabelle. Gegen starke Leverkusener muss nun aber eine Leistungssteigerung her, um den Sprung in die Europapokal-Plätze zu schaffen. Aufgrund der knappen Tabellenkonstellation kann es jedoch auch nach unten ganz schnell gehen. Die Hoffnungen gegen Leverkusen ruhen unter anderem auf Marko Arnautovic, der in der letzten Zeit immer besser in Form gekommen ist.

Bayer Leverkusen kam am Wochenende zu einem knappen 2:1-Erfolg bei der TSG Hoffenheim und hat damit Rang fünf in der Tabelle gefestigt. Die Werkself liegt damit nur einen Zähler hinter dem Zweiten Borussia Dortmund. Die spielerische Leistung gegen die Kraichgauer war allerdings alles andere als überzeugend. Das anstrengende Spiel unter der Woche in der Europa League mag daran auch seinen Anteil gehabt haben. Gegen Bremen wollen sich die Leverkusener nun wieder in besserer Form präsentieren.
0
1 Kommentar
1.095
Marius Kardaczynski aus Königsbrunn | 28.11.2012 | 08:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.