Flaggentag der Bürgermeister für den Frieden: Friedensforum bedauert das Fehlen Bremens

108 Städte beteiligen sich am 8. Juli am Flaggentag der "Bürgermeister für den Frieden". (Foto: Website Mayors for Peace)
Bremen: Mitte |

Bremen. 108 deutsche Städte zeigen am kommenden Montag, 8. Juli, Flagge für eine atomwaffenfreie Welt, darunter die Landeshauptstädte Hannover, Kiel, Potsdam, Schwerin und Stuttgart. Nicht dabei ist Bremen.

Vor 17 Jahren, am 8. Juli 1996, stellte der Internationale Gerichtshof fest: „Die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen sind grundsätzlich völkerrechtswidrig.“

Das Bündnis „Mayors for Peace“, dem weltweit mittlerweile 5.664 Städte beigetreten sind und das allein in Deutschland mehr als 400 Mitglieder zählt, nimmt den Jahrestag zum Anlass, vor den Rathäusern eine eigens gestaltete Fahne zu hissen.

Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen trat am 1. September 2006 der Initiative "Bürgermeister für den Frieden" bei, die sich zum Ziel gesetzt hat, alle Atomwaffen abzuschaffen. An der Flaggenaktion beteiligt sich Bremen jedoch nicht. Die Begründung: „Bremen ist nicht nur Kommune, sondern auch Landeshauptstadt… Es ist so, dass die Beflaggung aus protokollarischer Sicht nicht geht, weil das Rathaus Sitz der Landesregierung ist und nicht ausschließlich kommunales Rathaus“, äußerte sich Gabriele Brünings von der Pressestelle des Senats gegenüber dem Bremer Friedensforum.

Dessen Sprecher Ekkehard Lentz bedauert, dass sich die Hansestadt nicht an dem Flaggentag beteiligt: "Eine verpasste Gelegenheit, für eine atomwaffenfreie Welt zu werben." Paul-Burkhard Schneider, Leiter des Büros für internationale Angelegenheiten in Hannover, der Partnerstadt Hiroshimas, und vom Büro „Mayors for Peace“ in Deutschland, bedankte sich inzwischen bei Lentz für sein Engagement: „Die Städte reagieren höchst unterschiedlich. Manche haben auch sehr enge (selbst gegebene) Vorschriften, ob überhaupt eine andere Flagge als die Stadtflagge gehisst werden darf. Vor diesem Hintergrund sind wir sehr dankbar für das in diesem Jahr überwältigende Interesse... Jedes Jahr werden es mehr Städte. Vielleicht wird Bremen im kommenden Jahr auch dabei sein!“, so Schneider.

Weitere Informationen: http://www.mayorsforpeace.de/termine/flaggentag.ht...



---
Bremer Friedensforum
Villa Ichon
Goetheplatz 4
D-28203 Bremen
0049- (0) 421-3 96 18 92
0049- (0) 173-4 19 43 20
www.bremerfriedensforum.de
www.facebook.com/pages/Bremer-Friedensforum/265831246795398
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.