Anzeige

Bürgeraktion auf dem Bremer Marktplatz am Internationalen Tag der Kinderrechte 2017

20. November 2017, Internationaler Tag der Kinderrechte
Mein Beitrag zum 20. November 2017 sollte - so hatte ich es geplant - genau auf dem "Kreuz" *) beim Roland stattfinden; als ich fünf Minuten nach 12 Uhr den Marktplatz erreicht hatte, war der Platz neben dem Roland schon besetzt. Ich stellte deshalb meinen "Beitrag" vor das Haus der Bürgerschaft und fotografierte hier den roten Kinderstuhl und auch Schulkinder. Im Foyer des Parlamentsgebäudes durfte ich an die unzählig vielen Bemühungen zur Umsetzung der Kinderrechte  in Bremen und darüber hinaus weltweit erinnern, auch an die Worte "Today we begin in earnest the work of making sure that the world we leave our children is just a lillte bit better than the one we inhabit today" vom 20. Januar 2009 und an den m.E. lustigen Zufall, dass ich ebenfalls an einem 20. Januar, als ich noch Lehrer in der Bremer Schule war, meinem Dienstherrn unsere Schulen als "Häuser mit Herz" erklären durfte, weil sie täglich mithelfen die Not vor Ort "a little bit" zu lindern - wenn Kinder zum Beispiel hungrig zur Schule kommen, wenn Kinder traurig zur Schule kommen und darüber hinaus auch in der Schule Unfreundlichkeit oder gar "Mobbing" erdulden müssen aus welchem Grund auch immer, sogar wenn Schulen nicht ausreichend mit Lern- und Lehrmitteln versorgt werden können, weil die staatlichen Mittel fehlen. Aus der Bremer Schule kommt zum Beispiel die Anregung, dem Aufruf aus dem Jahr 1986 des Bundestagsabgeordneten Kurt Vogelsang **) zu folgen. in unserem Land eine "Lobby für Kinder" zu begründen und auch in Bremen die/den Kinderbeauftragte/n zuzulassen und ihr/ihm den (symbolischen) "roten Bremer Kinderstuhl" im Parlament einzuräumen, um zum Beispiel hier die "Freie Fahrt für KInder in Bremen" (s. GOOGLE) oder die Einführung eines jährlichen Aktionstages zur bleibenden Erinnerung an die soziale Ausgrenzung durch "Mobbing" vorzuschlagen.
*) am Kreuz auf dem Bremer Marktplatz, das dank der Einrichtung http://www.weser-kurier.de/start/livecam-bremen-ma... weltweit gesehen werden kann, wurde am 10. Mai 2006 die symbolische Allee der UN-Ziele eröffnet
**) noch als Lehrer der Bremer Schule habe ich die Idee aus dem Deutschen Bundestag mit der Bremer Schulkiste unterstützt und als meine Antwort auf die "EXPO-2000-Frage" als Bürger nach Hannover getragen

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. seit 1993
Bremer Aktion für Kinder (BAKI) seit 1986
Unterstützer von BREMEN TUT WAS; GEMEINSAM IN BREMEN, GEMEINSAM IN EUROPA, GEMEINSAM AUF UNSEREM SCHULSCHIFF ERDE
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.