Anzeige

Zum 31. Oktober 2017: Bremer Warenkorb *) zur globalen Reformation auf dem Schulschiff Vahr

"Lutherzeichen" ***)
*) Mein "Bremer Warenkorb" ist gefüllt mit vielen "Zeichen", die ich als "Beweise für den  unaufhörlichen Wunsch zum Schutz und Erhalt unserer schönen Erde" wahrnehme und als "Impulse zur globalen Reformation" und "Antworten auf die EXPO-2000-Frage" ansehe: Mein "Bremer Warenkorb 2017" jedoch ist zu klein, um die unzählig vielen "Zeichen eines - wie man so sagt - g u t e n  Geistes aufzunehmen wie etwa das Buch "PHÄNOMENOLOGIE DES SCHULGEISTES", das es meines Wissens ja nicht zu kaufen gibt und doch ständig wie eine "CLOUD über dem SCHULSCHIFF ERDE" am Himmel wahrgenommen werden kann als ein "Umweltschirm" (s. GOOGLE: "Bremer Umweltschirm") - und ganz besonders gut von hohen "Standorten" auf der Erde aus wie dem Bremer Schulschiff Vahr.

"Bremen feiert"

(s. Titelseite der bremer kirchenzeitung Oktober 2017 - http://www.kirche-bremen.de/start/bremer_kirchenze... )

Warum habe ich z. B. "meine bkz", die ich mit "meiner" Bremer Tageszeitung erhaltenl habe, unverzüglich in meinen Warenkorb gelegt? - Die Überlegungen unseres Bundespräsidenten auf der Seite 3 erinnern mich an den "Lehrsatz 2017 zur globalen Reformation" und an die "Bremer Erklärung 2017" aus dem Bremer Rathaus: ..."Luther sagte, dass vor Gott die Gänsemagd dem König gleich sei. Und auch heute brauchen wir sie, die vielen großen und kleinen Reformationen, die mutig das Versprechen von Gleichheit und Respekt wiederbeleben, um aus Angst und Engherzigkeit herauszutreten in die Offenheit einer Welt, die veränderbar ist und die besser werden kann."
Und warum habe ich die Anzeigensonderveröffentlichung "60 Jahre Vahr" der Bremer Tageszeitungen AG in meinen "Bremer Warenkorb 2017" gelegt und die "Charta der Schule, die unsere Welt zur Zukunft braucht" mit der "Charta der Vielfalt" und die "Bremer Erklärung 2013" und das Grußwort des Bremer Bürgermeisters Jens Böhrnsen anlässlich der Eröffnung der symbolischen Allee der UN-Ziele am 10. Mai 2006 auf dem Bremer Marktplatz und "meine" Bremer Verfassung mit dem Begleitwort "Liebe Mädel, liebe Jungen!" des ersten Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft und das Buch "Die Bremer Befragung" und...- meine Fotografien lassen unschwer erkennen, dass mein Warenkorb zu klein ist, um alle "Lutherzeichen" **) zur Kinderfrage "Was ist GUT für unsere ERDE?" aufzunehmen.

**) "Lutherzeichen" sind ***) "Phänomene einer Reformation (Umgestaltung) auf dem Weg in die Zukunft unserer Welt" (s. Anlage)

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI)

***) für mich
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.