Anzeige

Gesine Schwan soll in Bremen eine BAKI-Dokumentation *) zum Reformationsjahr 2017 erhalten!

BELEGEXEMPLAR für Frau Prof. Dr. Gesine Schwab am 18. Januar 2017 in Bremen

*) "Die Reformation geht weit über die Frage des Glaubens hinaus mit der Bremer Bildungsidee für LUTHER2017" (s. GOOGLE)

Am 18. Januar 2017, zum Neujahrsempfang des Senats, soll - so mein Wunsch als Bürger der Freien Hansestadt Bremen - Frau Professor Dr. Gesine Schwan eine Kopie der o.g. BAKI-Dokumentation mit dem Grußwort zur Bürgeraktion am 17. Juni 2006 auf der Berliner Freiheit in Bremen erhalten:

Prof. Dr. Gesine Schwan,
Präsidentin der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Schirmherrin der Globalen Bildungskampagne:
"Ich begrüße die hier anwesenden Initiativen zum Tag der Schule.
Der Schule ein Gesicht und ein stärkeres Gewicht in unserer Gesellschaft zu verleihen und den jungen Menschen das Ziel eines gemeinschaftlichen Lebens auf der Erde mit auf den Weg zu geben, ist das Anliegen des heutigen Tages. Hier beginnt heute die symbolische Allee der UN-Millenniumziele, von der wir wünschen, dass sich viele Anlieger in Deutschland und der Welt finden werden, die diese Idee unterstützen mögen. Die Schülerinnen und Schüler von heute sind die Wegbereiter der Zukunft. Ihnen gehört unsere größte Aufmerksamkeit. Ich wünsche mir daher, dass sich alle Schülerinnen und Schüler die UN-Millenniumziele zu Herzen nehmen und unsere Gesellschaft nicht müde wird, unsere Kinder zu ermutigen."


Meinen Bürgerwunsch zum Neujahrsempfang des Senats im Bremer Rathaus findet man seit heute, 09:13 Uhr, als ersten Kommentar zur Veröffentlichung "Gesine Schwan spricht in Bremen" (s. http://www.weser-kurier.de/bremen_artikel,-Gesine-... ); noch heute schicke ich das o.g. BELEGEXEMPLAR Herrn Senatssprecher Peter Lohmann zu.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. seit 1993
Bremer Aktion für Kinder (BAKI) seit 1986
Unterstützer von BREMEN-TUT-WAS! (s. http://www.bremen.de/bremen-tut-was-unterstuetzer )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.