Anzeige

Gedankenflug in der Langen Nacht der Museen im Bremer Raumfahrtjahr 2018

18. Lange Nacht der Museen
Am 2. Juni 2018 erhielt ich aus dem Bundespräsidialamt in Berlin auf meine Anfrage vom 29. Mai 2018 die freundliche Antwort, die mir die bevorstehende Lange Nacht der Museen im Jahr der Menschenrechte 2018 in Bremen gleichsam durch Hoffnung erhellte und mit der Bremer Schultaube unverzüglich ins Rathaus tragen ließ mit der Bitte an Herrn Dr. Carsten Sieling, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen im Schnabel: "Lassen Sie Herrn Bundespräsidenten Dr. Frank-Walter Steinmeier am 17. Juni 2018 in Bremen die Erste Gesprächsvorlage zum 9. Bremer Gipfeltreffen am Bremer Schultisch 2018 zukommen?"
Am 29. Mai hatte ich Herrn Bundespräsidenten Steinmeier meine "PRESSEMITTEILUNG zum 17. Juni 2018" zugeschickt und u.a. geschrieben:

...Sehr verehrter Herr Bundespräsident,
zum Welttag für die Bekämpfung von Wüstenbildung und Dürre soll mit einer Bürgeraktion für Kinder (BAKI) auf dem Bremer Marktplatz an den "Bremer Aufruf zur lokalen agenda 21" vom 26. Januar 1996 des damaligen Bürgermeisters Dr. Henning Scherf und an schulische Initiativen zum Erhalt der Zukunft unserer Welt öffentlich erinnnert werden um 11.55 Uhr.
Den "Bremer Aufruf zur lokalen agenda 21" lege ich Ihnen anliegend vor mit meiner "PRESSEMITTEILUNG zum 17. Juni 2018" und dem Faltblatt zur Eröffnung der symbolischen Allee der UN-Ziele auf dem Marktplatz am 10. Mai 2006.
Besonders freuen würde ich mich, wenn Schulkinder Ihnen am 17. Juni 2018 in Bremen auf dem Marktplatz beim Roland die "Erste Gesprächsvorlage zum 9. Bremer Gipfeltreffen" (s. anliegenden AUSZUG) überreichen dürften...

Mit dem Brief aus Berlin und dem Bremer Schlüssel im Schnabel der Bremer Schultaube startete ich gestern meinen Gedankenflug in die 18. Lange Nacht der Museen und setze ihn heute hoffnungsvoll fort.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.