Anzeige

"Bremer Schultafel" zum Bremer Schultisch beim Roland stellen im Reformationsjahr 2017!

"Bremer Schultafel" (s. GOOGLE) am "Bremer Schulturm Vahr" (s. G.)
Am 6. April 1992, wenige Tage vor der UNO-Weltgipfelkonferenz in Rio de Janeiro, habe ich als Lehrer der Bremer Schule auf dem Bremer Marktplatz die "Umwelt-Olympiade" ins Leben gerufen, gemeinsam mit Herrn Pastor Günter Danger; die Umwelt-Olympiade, kurz: "OLYKI" ("Olympiade für das Kind - weltweit") demonstriert Leistungen zum Erhalt der Welt, die für das Kind und seine Zukunft vollbracht werden. Auf dem Bremer Marktplatz wurde am 10. Mai 2006 die symbolische Allee der UN-Ziele geöffnet für alle, die mithelfen wollen, "diese Welt für alle lebenswerter zu machen" (Bürgermeister Jens Böhrnsen); auf der Allee der UN-Ziele steht der symbolische "Bremer Schultisch", weltweit sichtbar dank http://www.weser-kurier.de/start/livecam-bremen-ma... und leicht erkennbar an dem "Bremer Kreuz für alle Schulen", einem ökumenischen Zeichen. Am kommenden Welttag für die Bekämpfung von Wüstenbildung und Dürre soll hier im Herzen unseres Landes das 8. Bremer Gipfeltreffen stattfinden; als eine Tischvorlage soll am 17. Juni 2017 die "bremer kirchenzeitung" und auch die "Bremer Schultafel" (s. Foto) zum gemeinsamen Gipfelgespräch einladen:

"FREI DENKEN FREI GLAUBEN FREI LEBEN www.bremen2017.de - s. http://www.bremen2017.de

Heute, am 6. April 2017, 25 Jahre nach der Eröffnung der 1. Umwelt-Olympiade auf dem Bremer Marktplatz, blicke ich gern noch einmal zurück auf meine letzten Tage als aktiver Lehrer im Dienst der Bremer Schule: seit 1. April 1993 setze ich mich freiwillig im Geist der Bremer Schule ein mit der "Initiative HAUS MIT HERZ" (s. GOOGLE) auf der "Allee der UN-Ziele" als schwer behinderter Lehrer aus der Bremer Schule so gut es mir gelingt: Ich erkläre Kindern, dass für mich alle Häuser mit Herz - überall auf der Erde - Schulen sind, die unsere Welt zur Zukunft braucht; heute gelingt es mir beim besten Willen nicht mehr, für die unzählig vielen "herzlichen Initiative" weltweit, die ich zufällig entdecke, aus Pappe ein Haus und ein Herz zu schneiden und in das Haus hinein den "Namen" der herzlichen Initiaive zu schreiben, die ich als "Beitrag zur laufenden OLYKI" auf den "Olymp der Schule" entdecke und als einen "Ausweiter" des gemeinsamen Weges der Menschheit in die Zukunft ansehe; diesen gemeinsamen Weg in die Zukunft nenne ich einfach "Allee der UN-Ziele" und die "Vereinigung auf der Allee der UN-Ziele" (s. GOOGLE) eine "Bremer Idee für Kinder" (s. GOOGLE) zur globalen Reformation.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI)

Zusatz: Ich habe soeben ein paar "Häuser mit Herz" (aus Pappe) aus dem BAKI-Archiv noch einmal fotografiert - s. Anlage.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.