Anzeige

"Bremer Gedanken" zum internationalen Tag der älteren Generation am 1. Oktober 2019

Bremen, 1. Oktober 2019 (Tag der älteren Generation)
Trotz der wetterbedingten Absage der zum ersten Mal auf dem Marktplatz geplanten öffentlichen Aktion anlässlich des 1990 von den Vereinten Nationen beschlossenen Welttages erreichte ich beim Läuten der Domglocken mit zwei Plakaten den Roland, um ihm meinen "alten" Lehrerwunsch - wie man so sagt - "ans Herz zu legen": Unsere Schulen sollen das Beste für alle Kinder sein - daran möge auch jährlich zum 2. Dezember landesweit erinnert werden am "Anti-Mobbing-Tag in Bremen" (s. GOOGLE). - Meinen Wunsch wollte ich heute noch einmal - so hatte ich es schon vor dem heutigen Aktionstag geplant - ins Bremer Rathaus bringen und auch dem "neuen" Bürgermeister "ans Herz legen". Vor dem Haus der Bürgerschaft erinnerten Frau Gabi Grete Kellerhoff und Frau Marlene Henrici an die Absage der Veranstaltung und verteilten Informationen zur geplanten Veranstaltung.
Im Rathaus wurde ich freundlich empfangen und durfte Herrn Mike Schroeder meinen "OPA-Lehrer-Wunsch" ausführen, den ich den Vereinten Nationen vorgeschlagen habe - s. dazu GOOGLE: "UN-Wort 2019: Umweltmobbing" und/oder

"Welttag zur Bekämpfung von Umweltmobbing".

.
Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. seit 1993
Bremer Aktion für Kinder (BAKI) seit 1986 *)
*) s. dazu: https://www.buendnis-toleranz.de/node/166726
                 https://www.gemeinsam-in-bremen.de/zeitspenden/ang...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.