Anzeige

3 "Zeichen für alle Menschen" am 1. September 2012 auf dem "Schultisch beim Roland"

3 Zeichen für alle Menschen beim Bremer Roland
In einer Bremer Aktion für Kinder (BAKI) wurden heute, am Antikriegstag, die drei Zeichen (s. Foto: *), die alle Menschen auf der Erde "lesen" können, mit der Einladung zur 3. Bremer Friedenswoche auf den symbolischen "Runden Tisch zur Agenda 21" getragen, der heute vor lauter Menschen auf dem Bremer Marktplatz kaum zu sehen war.

Ich nahm die Gelegenheit wahr, den Friedensbeauftragten der Evangelischen Kirche in Bremen, Herrn Pastor Helmut Warnecke, vor seiner Rede zum heutigen Gedenktag zu begrüßen und einzuladen zur kommenden Friedenswoche in Bremen.

Gern war ich der Einladung gefolgt, heute auf dem Bremer Marktplatz meinen Wunsch zu demonstrieren, weltweit die Grundwerte "Freiheit und Gleichheit, Solidarität und Gerechtigkeit, Respekt und Würde" (s. DGB-Erklärung zum 1. September 2012: http://www.friedenskooperative.de/netzwerk/akt12-0... ),
zu erhalten - mit den drei Zeichen.

Wäre ich heute noch Lehrer in der Bremer Schule, würde ich auf alle Tafeln (und auch Wände) in "meiner" Schule die drei "Zeichen für alle Menschen" malen - mit unauslöschlicher Farbe.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

*) Postkarte aus dem Auswärtigen Amt in Berlin - als Plakat vergrößert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.