Anzeige

Im Ostseebad Boltenhagen: Wo der Bronzestier Stärke und Kampfgeist symbolisiert

Der Bronzestier an der Mittelpromenade, eine Arbeit des Bildhauers Volker Wardecki, symbolisiert Stärke und Kampfgeist. Foto: Helmut Kuzina
Boltenhagen: Ortszentrum |

Beim Bummel auf der Mittelpromenade von Boltenhagen fallen die großen Bronzeskulpturen sofort auf, der mächtige Stier und das sich aufbäumende Pferd. Es handelt sich um Kunstobjekte des Bildhauermeisters Volker Wardecki, die vor dem „Strandcafé Muschel“ stehen.

Die zum Teil lebensgroßen Tierskulpturen, unter ihnen auch ein steinerner Hahn, gehören an der Promenade und auf der Terrasse des Cafés zu der Aktion „Kunstkultur trifft auf Kaffeekultur“, die der Bildhauermeister aus Detmold und die Cafébesitzerin aus Boltenhagen organisiert haben.

Beim Herbstspaziergang durch Boltenhagens schmucken Ortskern wird deutlich, dass das typische Erscheinungsbild eines klassischen Seebades bewahrt werden konnte: Viele alte und neue Ferienvillen, hübsche Pensionshäuschen im Stil der Bäderarchitektur an der Promenade sowie viele neue Hotels und Ferienwohnungen in den Nebenstraßen bilden eine harmonische Einheit.

Oktober 2019, Helmut Kuzina
1
2
1
1
2
2
2
1
1
1
1
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.