Anzeige

Bönnigheim brennt !! ... am Sonntag 10. November

Wann? 10.11.2019

Wo? Schwäbisches Schnapsmuseum, Meiereihof 5 + 7, 74357 Bönnigheim DEauf Karte anzeigen
Titelbild
Bönnigheim: Schwäbisches Schnapsmuseum | Keine Angst, nicht die Gebäude brennen, sondern die Bönnigheimer Schnapsbrenner heizen am Sonntag, den 10. November ihre Destillen ein. Bei der Eröffnung um 11.15 Uhr im Schwäbischen Schnapsmuseum im Meiereihof in Bönnigheim ist die Destillatkönigin Vera Bullinger anwesend.

Mit der größten alkoholgeschichtlichen Museumssammlung Deutschlands kann die Entwicklung der Destillationstechnik von den Anfängen mit Luftkühlung über Stangen- und Schlangenkühler, Dampfbrennereien bis zur Verstärkereinrichtung und Destillationskolonne gezeigt werden. Ein besonderer Anziehungspunkt sind die über 20 Geheimbrennereien, welche den Erfindungsreichtum ihrer Konstrukteure zeigen. Eine Abteilung ist der Geschichte der Heilbronner Hammer-Brennerei gewidmet, eine andere dem Thema „Industrie und Alkohol“.

Um 17 Uhr
gibt es eine humorvolle Schnaps- und Likörverkostung im Schwäbischen Schnapsmuseum. Für das leibliche Wohl sorgen Kaffee und Kuchen und ein Vesper. Ständige Führungen durch das Schwäbische Schnapsmuseum zur Destillationstechnik und bei den Schwarzbrennereien.
Das Hauptzollamt Heilbronn klärt über steuerrechtliche Fragen auf.

Von 12 - 17 Uhr geben die Bönnigheimer Schnapsbrenner Heinz Kölle, Walter Prochnau und Frank Sartorius in ihren Betrieben Einblicke in die Kunst des Schnapsbrennens. Sie stellen ihre hochwertigen Destillationsgeräte vor und erläutern den Werdegang von selbsterzeugten Früchten zu edlen Bränden und Likören. Dadurch tragen sie zum Erhalt der Streuobstwiesen bei. Die vielfältigen Produkte können mit dem Erwerb des Schnapsglases für 5 € verkostet werden. Ein Sensorik-Parcours führt zum Testen der Sinne.
Ein Shuttleverkehr ist von 12 – 17 Uhr eingerichtet.
Bei den Schnapsbrennern gibt es kleine Speisen.


Homepage des Schwäbischen Schnapsmuseums
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.