Anzeige

72 x KRIEG ! ? ! Ostseeurlaub, Freizeit, dass bedeutet ’’’ LESEZEIT ! ! !

Also es ist mir immer eine besondere Freude, wenn ich mir die Zeit nehmen kann, ausgiebig die aktuelle Tageszeitung zu „studieren“ oder ein gutes Buch zur Hand nehmen kann. Selbstverständlich ist es für mich dabei, dass ich immer eine Zeitung oder ein Pamphlet lese, welches vor Ort aktuell ist. Diesmal viel mir ein kleines Blatt in die Hand, welches recht interessant war. Aktuell und politisch. Es kam in dieser Zeitung sage und schreibe 72 MAL das Wort „Krieg“ vor. Die Artikel, waren durchaus plausibel geschrieben! Ist es nicht traurig? In was für einer Zeit, leben wir eigentlich? Man muß sich mal überlegen, wo es gerade überall "krieselt"!
Dazu vielen mir Zeilen ein, welche ich vor langer Zeit, durch Zufall in den Händen hielt. Der Schriftsteller hieß Moses Heß und lebte von Januar 1812 bis April 1875.
Ich zitiere aus „Fortschritt und Entwicklung“ ; Die Kämpfe während der Entstehung unsrer Gattung sind teils Kämpfe zwischen Völkerschaften und Staaten, teils, innerhalb der letzteren, zwischen Individuen, Klassen, Parteien. In beiden Fällen können es Kämpfe um theoretische, ideelle, oder Kämpfe um praktische, materielle Lebensmittel sein. Da nämlich in der Menschheit, als der bewussten Gattung, das vereinigende Medium der verschiedenen Individuellen Kräfte, welches von den Individuen erstrebt wird, nicht nur körperlich, sondern auch geistig, als Bewußtsein zum Vorschein kommen muß, so kann der Erwerb, der Kampf um das noch äußerliche Lebensmedium oder Lebensmittel sowohl im Kampf um ideelle wie materielle Interessen sein…………….und wie es in letzter Instanz, nur Kämpfe um des allmächtigen „Geistes“ und „Mammons“ willen werden………..teils weil man nicht zweien Herren zugleich dienen kann, dem „Geiste“ und dem „Mammon“, indem der eine Dienst den anderen aufhebt…………
wodurch aber, fragt man jetzt, können wir unser theoretisches Gattungswesen, d.h. das humane Bewußtsein, in uns bekommen? Etwa durch wunderbare Inspiration, durch übernatürliche Eingebung? Der ungebildete, rohe Barbar wird durch Abendmahl, Meßopfer und Kirchengehen wahrlich nicht gebildeter, humaner, vernünftiger, liebevoller gegen seine Mitmenschen. Nein, es gibt keine „übernatürliche Zauberformel“, die dem Menschen sein Wesen von außen erteilt oder eingibt. Die natürliche Zauberformel aber, die dies unfehlbar bewirkt, heißt: Organisation der Erziehung.

Also was machen wir denn eigentlich, überall auf der Welt falsch?
Mir kann doch keiner erzählen, dass auf der Welt nur noch Idioten leben ! ? !

In diesem Sinne ! ? !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.