Anzeige

Das All spricht Hindi

Berlin: Raumfahrt | Indien hat beim asiatischen Wettlauf um die Präsenz im Weltall mit China und Japan aufgeholt. Am Mittwochmorgen startete die erste indische Mondsonde zu ihrer Mission.
Vom Raumfahrtzentrum Sriharikota hob eine Rakete mit der 1400 Kilogramm schweren Sonde „Chandrayaan-1“ ab. Sie soll zwei Jahre lang die gesamte Oberfläche des Trabanten erfassen.
0
1 Kommentar
59.139
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.11.2012 | 23:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.