Anzeige

Ein gelungenes kulturelles Erlebnis

Wann? 11.07.2011

Wo? Kubanische Konsulat , Stavangerstraße 20, 10439 Berlin DEauf Karte anzeigen
Berlin: Kubanische Konsulat | Die Botschaft der Republik Kuba in der
Bundesrepublik Deutschland lud am 11.7.2011 zur
Präsentation des kubanischen Theaterstückes
"Die grosse Tyrannin", das von der Theatergruppe
Theater Westentasche der Stadt Ulm aufgeführt
wurde, ein.
Diese Veranstaltung war, von den Künstlern, den
5 kubanischen Helden, die widerrechtlich in den
USA inhaftiert sind, gewidmet.
Das Stück "Die große Tyrannin" erzählt, wie die
1992 in New York gestorbene kubanische
Sängerin "La Lupe" im Jahr 1962 Kuba verlässt,
um am Broadway ihre Weltkarriere fortzuführen.
Autor und zugleich Regisseur Carlos Padrón stellt
mit diesem Stück Fragen nach dem
Spannungsfeld von Politik und Kunst in den verschiedenen gesellschaftlichen
Systemen. Es wurde in Ulm und Havanna inszeniert unter der Regie von Thomas
Dentler und Carlos Padrón.
Inszenierung des Stückes: "Die große Tyrannin" von und unter der Regie von Carlos
Padrón Montoya, Präsident des Bühnenverbandes UNEAC.Hommage an La Lupe.
Das Stück zeigt die gesellschaftlichen Gegensätze auf.
La Lupe, gespielt von Nancy Eloyza Calero, eine Frau die ihren Grundsätzen gegen
die Vorurteile der Gesellschaft, der Männer und einzelner Frauen gegenüber treu
geblieben ist. Sie kämpft mit allen Mitteln und ganzer Kraft für ihre Kinder, die
Achtung der Frau und ihrer Liebe.

Nancy Calero spielte diese Rolle mit ganzer Hingabe, mit hohem schauspielerischen Können und ausgezeichneter Mimik und Gestik. Sie ließ
das Publikum miterleben und fühlen und gab dem Stück einen würdigen Charakter.
Auch "Das deutsche und das kubanischeHuhn", gespielt von Michaela Kampka zur Einleitung war humorvoll und bezog auf spaßige Weise die Gäste mit ein.
Dem Intendanten Thomas Dentler, seinem Schauspielerteam, dem Regisseur und Autor Carlos Padrón unseren herzlichen Dank.
Dank auch an die Kubanische Botschaft, die diese Veranstaltung möglich machte.
Elisabeth Dietze
!Basta ya!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.