Anzeige

Vermisstes Mädchen (7) in Berlin ist zurück - Die kleine Iman wurde gefunden

Iman (7) wird seit gestern vermisst. Auf dem Foto trägt sie die Kleidung, die sie auch trug, als sie das letzte Mal gesehen wurde. (Foto: berlin.de/polizei)

Es ist wahrscheinlich der schlimmste Albtraum aller Eltern: Das eigene Kind verschwindet.

Diese schreckliche Zeit muss gerade eine Familie in Berlin durchleben. Seit gestern Nachmittag wird die kleine Iman Vatcaev (7) vermisst. Zuletzt wurde sie zusammen mit anderen Kindern gesehen. Am Dienstag, den 20. August 2013, spielten sie bis 16 Uhr zusammen im Hof des Hauses in der Chaussestraße 54. Danach verschwand Iman spurlos und wurde nicht mehr gesehen. Laut Pressemeldung der Polizei spricht die 7-Jährige nur russisch, wird als schüchtern beschrieben. Die Familie lebt erst seit einem halben Jahr in Deutschland.

Iman trug zum Zeitpunkt ihres Verschwindens ein weißes T-Shirt mit buntem Elefantenaufdruck und eine rote, dreiviertellange Leggins (siehe Foto). Das in Tschetschenien geborene Mädchen ist 120 bis 130 cm groß. Sie hat lange, dunkelbraune Haare und eine schlanke Statur. Wer hat die 7-jährige Iman gesehen oder weiß, wo sie sich befindet? Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle oder die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 - 912 400 entgegen.

Update 23.08.: Die kleine Iman wurde gefunden! Sie wurde kein Opfer eines Verbrechens. Nachdem sie sich verlaufen hatte, wurde sie von einer tschetschenischen Familie aufgenommen. Heute Vormittag konnte sie zurück zu ihrer Familie kehren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.