Anzeige

US-Rapper Pop Smoke wurde bei Einbruch getötet

Der 20-jährige Rapper Pop Smoke wurde bei einem Einbruch erschossen. (Foto: Photo by Simeon Muller on Unsplash)

Der US-Amerikanische Rapper Pop Smoke wurde bei einem vermeintlichen Einbruch getötet. Am Mittwochmorgen wurde der Musiker durch vier bewaffnete Männer erschossen.

Wie TMZ berichtet, wurde der US-Amerikanische Rapper Pop Smoke, bürgerlich Bashar Barakah Jackson, am gestrigen Mittwochmorgen bei einem Einbruch getötet. Der Rapper fuhr gegen 4:30 in die Einfahrt des Hauses, in das zwei maskierte Männer gerade versuchten einzubrechen. Das Haus gehörte nicht Pop Smoke selbst, sondern Teddi Mellencamp, die man aus der Serie "The Real Housewives of Beverly Hills" kennt, und ihrem Mann Edwin Arroyave. Dieser besitzt mehrere Immobilien in Los Angeles und vermietete scheinbar das Haus an Smoke. Als sie Pop Smoke erblickten, schossen die Einbrecher mehrmals auf ihn und verwundeten ihn dabei schwer. Die Täter flohen danach zu Fuß.

Pop Smoke war auf dem Weg zum ganz großen Erfolg

Der schwer verletzte 20-jährige wurde in das Cedars-Sinai Medical Center in West Hollywood gebracht, wo nur noch der Tod des Rappers festgestellt werden konnte. Beide Täter befinden sich zur Zeit noch auf freiem Fuß. Ob das Opfer seine Täter kannte ist noch unklar. Erst vor kurzem veröffentlichte er mit “Meet the Woo 2” den Nachfolger zu seinem im Juli erschienenen Debüt-Mixtape. Pop Smoke war gerade auf der Spur des großen Erfolgs. Zwar machte vor nicht allzu langer Zeit die Meldung die Runde, dass er aufgrund seines aggressiven “Drill-Raps” nicht auf amerikanischen Festivals auftreten darf, dennoch hatte er bereits Kollaborationen mit großen Rap-Stars wie Nicki Minaj und Travis Scott. Der Song mit Travis Scott “GATTI” schaffte es auf Platz 69 der Billboard Hot 100.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.