Anzeige

Sebastian Stan äußert sich zum "Spider-Man"-Drama mit Tom Holland 

Das sagen die Marvel’s Avengers-Kollegen zu dem Disney-Sony - Hin und her mit Tom Holland?

Bei der D23 Expo 2019, stellte Disney seine neuen Projekte vor. Darunter waren nicht nur die Bekanntgabe des neuen Disney-Streaming Dienstes “Disney+”, sondern auch eine ganze Menge Prominenter vorzufinden. Natürlich durften die Helden der Marvelfilme hier nicht fehlen. Von Robert Downey Jr., über Benedict Cumberbatch waren die Avenger-Schauspieler vertreten. Doch keiner traute sich so richtig über das Spiderman-Drama zwischen Disney und Marvel zu sprechen. Bis diese beiden kamen: Bucky, alias der Wintersoldier, - Schauspieler Sebastian Stan und Falkon-Darsteller Anthony Mackie brachen das Schweigen und gaben mit lustigen Einlagen auf dem roten Teppich ihren Senf zu dem Thema rund um die nächsten Spider-Man-Filme mit Tom Holland.

“Love you little Tom” - die Marvel-Stars über das Spider-Man-Drama

Während eines Interviews auf dem roten Teppich, schnitten Anthony Mackie und Sebastian Stan das Spider-Man Thema an. Mackie scherzte, auf die Frage zwischen der Beziehung zwischen Falkon und dem Wintersoldier, “If all else fails we can just try and kill Tom Holland” (“Wenn alles andere schief geht, können wir immer noch einfach versuchen Tom Holland zu töten”). Um sicher zugehen, dass auch jeder versteht, dass die Aussage nur ein Scherz sei, fingen sie an, ihre Liebe für den Spider-Man-Darsteller Tom Holland auszudrücken, indem sie “Tom, you are always on my mind”-sangen und auf ihr Herz deuteten, mit den Worten “Love you little Tom” (“Ich liebe dich, kleiner Tom”). Die gelassene Stimmung und der scherzhafte Umgang mit dem Spider-Man-Thema lässt noch ein wenig Hoffnung zu, dass Tom Holland in Avengers: Endgame, noch nicht seine letzte Rolle im MCU hatte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.