Anzeige

Ryan Reynolds: "Deadpool 3" bestätigt?

Für Ryan Reynolds geht es in die dritte Runde mit Deadpool (Foto: Image by pablo benitez from Pixabay)

Nach dem Erfolg der ersten beiden “Deadpool” Filme schafft es jetzt auch ein dritter ins Kino! Ryan Reynolds schlüpft wieder in den schwarz-roten Anzug um für reichlich Action zu sorgen!

Ryan Reynolds' wohl bekannteste Rolle ist die von Deadpool. Man kennt ihn vielleicht noch von “Green Lantern”, als er statt rot und schwarz den grünen CGI-Anzug trug.  Dennoch hat seine Rolle als vorlauter Deadpool sein Image geprägt. Die ersten zwei "Deadpool"-Filme waren pure Erfolge nun soll noch ein dritter folgen. Vor kurzem war Ryan Reynolds bei dem Sitz der "Marvel Studios", was den Fans Hoffnung auf ein Crossover, zwischen den Avengers und X-Men/Deadpool, gab. Denn Deadpool ist mittlerweile offiziell Teil von Marvel und damit von Disney. Über diese Entscheidung gab es geteilte Meinungen, da viele Fans befürchten, dass "Deadpool 3" deshalb “familienfreundlicher” wird, weil Gewalt und obszöne Witze im Film oft vorkommen. Doch darüber brauchen sich Fans keine Sorgen zu machen, da der dritte "Deadpool"-Film auch “Rated-R” sein wird wie die bisherigen. Das entspricht einem FSK 16 Film, in Deutschland. Mehr ist aber über den Film auch nicht bekannt. Es gibt lediglich Gerüchte über die Bösewichte. Die Rückkehr der X-Force ist ebenso ungewiss. 

Deadpool: Der nächste Avenger?

Es ist offiziell, dass Ryan Reynolds nochmal die Rolle des Anti-Helden übernimmt, und dass ein dritter Deadpool Film produziert wird. Bisher gibt es zehn Bösewichte, die in den Comics auftauchen, jedoch noch nicht in den vorherigen Filmen mit Ryan Reynolds verwendet wurden. Unter anderem wären mögliche Schurken, The Champion of the Universe, Madcap, oder auch Lady Death. Was aber noch nicht bekannt ist, ist was nach dem dritten Film kommt. Die "Deadpool"-Rechte gehörten bis vor kurzem Sony. Das heißt Deadpool hatte bis jetzt keine Verbindung zum MCU (Marvel Cinematic Universe), von Disney. Doch vor kurzem übernahm Disney die Rechte für "Deadpool" und "Spiderman" wieder, was neue Möglichkeiten für "Deadpool" bietet. Viele stellen sich eine Kollaboration jedoch schwer vor, da die MCU-Charaktere eher an jüngere Zuschauer gerichtet sind im Gegensatz zu "Deadpool". Andersherum ist es auch schwer vorstellbar die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft, in einem Film des sadistischen Deadpools zu sehen. Doch das sind alles nur Spekulationen über Deadpools Zukunft. Bis zum Drehstart von "Deadpool 3" werden wir sicherlich noch mehr Informationen bekommen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.