Anzeige

Nach GNTM: Stefanie Giesingers Mann heizt Baby-Gerüchte auf Instagram an 

Die Fans von Model Stefanie Giesinger sind in großer Aufruhr: Ist das Model etwa schwanger? Ein Instagram Post heizt die Baby-Gerüchte an.

Die “Germany’s Next Topmodel 2014”-Siegerin, Stefanie Giesinger und ihr Mann, Blogger und Youtuber, Marcus Butler lernten sich vor drei Jahren bei den Filmfestspielen in Cannes kennen. Nun könnten die beiden schon ihr erstes Kind erwarten. Denn vor ein paar Tagen postete das Model ein Bild, in Sportkleidung. Dazu schrieb sie “Alles was du brauchst, ist in dir”. Das alleine wäre wohl nicht keine Spekulationen wert, doch der Kommentar ihres Partners Marcus lässt die Fanherzen höher schlagen: Der Influencer postete nur einen Baby-Emijo zu dem Bild, seiner (noch?) sehr schlanken Frau. Daraufhin flippten die Fans aus und beglückwünschten das junge Paar zur Schwangerschaft und dem Baby. Als Stefanie Giesinger dann auch mit noch einen Babyfläschchen-Emoji, eskalierten die Fans - auf positive Art und Weise - komplett. Sie sind sich sicher: Es gibt Nachwuchs bei Giesinger-Butler.

Stefanie Giesinger: Schwanger mit dem ersten Kind?

Bisher sieht man noch keine Anzeichen am durchtrainierten Bauch des Topmodels. Auch haben weder Stefanie Giesinger, noch Marcus Butler bisher irgendein offizielles Statement dazu abgegeben. Natürlich wollten die Fans diese Frage sofort klären und die Kommentare häuften sich. Doch das langjährige Paar blieb standhaft und verriet nicht, ob es sich nur um einen Witz zwischen den beiden handle, oder sie damit tatsächlich ihr Kind ankündigen wollten. Die Fans würden sich auf jeden Fall über den Nachwuchs freuen. Bis zu einer offiziellen Bestätigung oder Dementierung können wir leider nur abwarten. Und wer weiß, vielleicht hat das positive Feedback die beiden ja auch auf die Idee gebracht, dass sie sich tatsächlich ein Baby wünschen - es bleibt spannend.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.